Anzeige
Anzeige
8. Juni 2015, 09:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ferienimmobilien: Lage ist entscheidend

Eigentümer von Ferienimmobilien schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie können ihre Urlaubszeit in den eigenen vier Wänden verbringen und ihr Domizil in der Zeit, in der sie selbst nicht vor Ort sind, an Urlauber vermieten. Damit sich ein Kauf lohnt, sollten Lage und Finanzierung der Immobilie gut durchdacht sein.

Ferienimmobilie Shutterstock 188608877-Kopie-21 in Ferienimmobilien: Lage ist entscheidend

Ferien am Strand: Domizile in guten Lagen sind gefragt

Um mit einer Ferienimmobilie Gewinne zu erwirtschaften, sollten Anleger die Lage des Objekts und die Finanzierung gut durchdenken. Besonders bei der Finanzierung sollten einige wichtige Grundregeln beachtet werden.

Eigenkapital sollte vorhanden sein

Das Münchener Baufinanzierungsunternehmen Interhyp AG rät Käufern, auf jeden Fall die Kaufnebenkosten, die Kosten fürs Mobiliar sowie einen Teil des Kaufpreises mit Eigenkapital zu bestreiten. Ideal seien 30 bis 40 Prozent Eigenkapitalanteil – zur Verbesserung der Konditionen eines möglicherweise benötigten Kredits und auch als Puffer für Risiken.

Falls Käufer planen, die Ferienimmobilie an andere Urlaubsgäste zu vermieten, sollte es für die Finanzierung keine Probleme bereiten, wenn diese Einnahmen wegen schlechtem Wetter ausbleiben.

Suche nach Krediten

Die Suche nach einer geeigneten Finanzierung ist für viele Kaufinteressierte nicht leicht, denn nicht alle Banken bieten Kredite dafür an, zumal dann nicht, wenn sie keinen Einblick in den regionalen Markt haben.

Banken vor Ort können die Rentabilität einer Ferienwohnung in der Region häufig besser einschätzen und sind daher eher zu einer Finanzierung bereit.

Lage, Lage, Lage

Bei der Wahl des Investitionsortes setzen die meisten Käufer auf den heimischen Markt. 52 Prozent investierten laut einer Marktstudie über private Ferienimmobilien von Fewo-Direkt 2014 in Deutschland.

Die Ostsee war demnach für 12,5 Prozent der Käufer die Top-Region, gefolgt von der Nordsee mit 11,5 Prozent. 2,1 Prozent setzten auf Berlin, 1,5 Prozent auf das Allgäu und Bayerisch Schwaben, 1,4 Prozent auf den Schwarzwald und 1,3 Prozent auf das Harz. Grundsätzlich gilt: Frühere Aufenthalte legen den Grundstein für einen Kauf. Nach Angaben von Fewo-Direkt wird jede zweite Immobilie an einem vertrauten Urlaubsort gekauft.

Seite zwei: Der Mikrostandort zählt

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Die Top Sechs der teuersten und günstigsten Studentenstädte

Nicht alle Studenten leben gerne in WGs, in einigen Hochschulstädten ist das Leben ohne Mitbewohner aber besonders teuer. Immowelt hat untersucht, wo Studenten am teuersten wohnen und in welchen Städten die Mieten besonders niedrig sind.

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Sparkassen im Norden forcieren Online-Banking

Trotz wachsender Belastungen durch die Niedrigzinsen haben die Sparkassen in Schleswig-Holstein 2016 ihren Jahresüberschuss nach Steuern auf 143,2 Millionen Euro steigern können. Das teilt der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein mit. Um sinkenden Erträgen entgegenzuwirken, wollen die Sparkassen ihr digitales Angebots ausbauen.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...