Anzeige
Anzeige
24. März 2015, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fusion zur größten deutschen Landesbausparkasse in Planung

Die Landesbausparkassen Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz sollen sich zur größten Landesbausparkasse Deutschlands zusammenschließen. Die Sparkassenverbände der beiden Länder haben beschlossen, Gespräche über eine Fusion aufzunehmen, wie sie am Montag mitteilten.

LBS750 in Fusion zur größten deutschen Landesbausparkasse in Planung

Fusion bei LBS in Sicht

Ziel sei es, die Bausparkassen für die Zukunft zu stärken. “Kündigungen aufgrund einer möglichen Fusion sind ausgeschlossen”, hieß es mit Blick auf die Mitarbeiter. Die Landesbausparkasse (LBS) Baden-Württemberg ist seit rund zehn Jahren mit 20 Prozent an der LBS Rheinland-Pfalz beteiligt.

“Schlagkräftige Bausparkasse im Südwesten”

Die “Stuttgarter Zeitung” hatte zuvor bereits über die geplante Fusion berichtet. “Die stetig steigenden regulatorischen und aufsichtsrechtlichen Anforderungen sowie die Auswirkungen der Nullzinspolitik sind große Herausforderungen”, teilten die Präsidenten der Sparkassenverbände, Beate Läsch-Weber und Peter Schneider, mit. “Durch die Bündelung der zwei gut aufgestellten Häuser wird die Zukunftsfähigkeit einer schlagkräftigen Bausparkasse im Südwesten gesichert.”

Beide Institute hätten eine gemeinsame Bilanzsumme von rund 15 Milliarden Euro. Den Bausparkassen macht derzeit das anhaltend niedrige Zinsniveau zu schaffen. Zahlreiche Institute hatten daher zuletzt hoch verzinste Altverträge gekündigt, die sie sich nach eigenen Angaben nicht mehr leisten können.

Zuwächse bei Wohn-Riester erwartet

Die LBS Baden-Württemberg beschäftigte an ihren beiden Standorten Stuttgart und Karlsruhe Ende 2014 insgesamt 894 Mitarbeiter, bei der LBS Rheinland-Pfalz mit Sitz in Mainz waren es 261 Mitarbeiter. Die Bilanzsumme der LBS Rheinland-Pfalz war 2014 nach vorläufigen Zahlen um rund sieben Prozent auf etwa 3,5 Milliarden Euro gestiegen. 716 Millionen Euro wurden an Bausparer ausgezahlt, zwei Prozent mehr als im Jahr zuvor. In diesem Jahr erhofft sich die LBS vor allem bei Wohn-Riester-Finanzierungen weitere Zuwächse.

Quelle: dpa-afx

Foto: LBS

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

“Wir bringen die wichtigste Versicherung auf das Smartphone”

Mit dem “Helden Schutz” bietet das Hamburger Insurtech Haftpflicht Helden digitalen Haftpflichtschutz über das Smartphone an. Cash.Online hat mit dem Gründer-Team Stefan Herbst, Florian Knörrich und Jan Louis Schmidt gesprochen.

mehr ...

Immobilien

Berliner Mieten-Urteil: Mietpreisbremse wirkt

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) betonte am Freitag, dass das Vorgehen gehen zu hohe Mieten erfolgreich ist. Das Amtsgericht Lichtenberg hatte am Mittwoch drei Mietern Recht gegeben, die zu viel gezahlte Miete zurückverlangt haben.

mehr ...

Investmentfonds

BdB: Deutscher Bankenmarkt ist stabil und leistungsfähig

Die aktuellen Turbulenzen bei Bank-Aktien beruhen nach Einschätzung des Bundesverbands deutscher Banken (BdB) nicht auf Fakten. “Der deutsche Bankenmarkt ist stabil und leistungsfähig”, sagte BdB-Präsident Hans Walter Peters am Freitag.

mehr ...

Berater

Baukredite: Digitale Förderzusage bei der L-Bank

Gemeinsam mit der  DZ Bank und Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) startet die L-Bank die digitale Förderzusage für ihre Wohnungsbaukredite.

mehr ...

Sachwertanlagen

Buss Capital veröffentlicht Leistungsbilanz 2015

Der Asset Manager Buss Capital hat seine Leistungsbilanz für das Geschäftsjahr 2015 veröffentlicht. Im Schnitt zahlten die zehn laufenden geschlossenen Fonds demnach 6,4 Prozent der Einlagen an die Anleger aus.

mehr ...

Recht

34i GewO: Der Countdown läuft

In einem knappen halben Jahr müssen Baufinanzierungsberater den Sachkundenachweis für Paragraf 34i GewO haben. Neben einigen Herausforderungen bietet sich die Chance, die Professionalisierung der Branche voranzutreiben. Gastbeitrag von Jörg Haffner, Qualitypool

mehr ...