Anzeige
3. August 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Der Schlüssel zum Erfolg

Der Konkurrenzdruck im deutschen Einzelhandel steigt kontinuierlich. Um erfolgreich zu sein, müssen Eigentümer von Shopping Centern ihre Stärken objektiv einzuschätzen.

Gastbeitrag von Nils Blömke, IPH Handelsimmobilien

Blo Mke in Der Schlüssel zum Erfolg

“Eine klare Ausrichtung ist für den langfristigen Unternehmenserfolg unabdingbar.”

“Man nehme 40 Hektar eines geeigneten, ebenen Grundstücks, umgebe es mit 500.000 Konsumenten, denen keine anderen kommerziellen Einrichtungen zur Verfügung stehen und lasse dort die besten Händler hochwertige Ware zu niedrigen Preisen verkaufen. Man garniere das Ganze mit 10.000 Parkplätzen und stelle sicher, dass das Zentrum über ausgezeichnete, wenig befahrene Schnellstraßen erreichbar ist. Zum Schluss dekoriere man das Grundstück mit Sträuchern, einer Blumenrabatte und einer kleinen Skulptur und serviere es dem Kunden heiß.”

460 Shopping Center in Deutschland

Dieses Rezept für ein erfolgreiches Shopping Center schrieb der Amerikaner Victor Gruen im Jahr 1963. Er gilt gemeinhin als der Erfinder der Shopping Mall. Sein Prinzip etablierte sich und das Konzept Shopping Center trat seinen weltweiten Siegeszug an. Allein in Deutschland gibt es heute mehr als 460 großflächige Einkaufszentren – dementsprechend groß ist die Konkurrenz.

Gruens vergleichsweise einfache Formel stimmt aber schon lange nicht mehr: Damit ein Shopping Center heutzutage erfolgreich ist, muss es mehr sein als eine reine Ansammlung mehrerer Geschäfte unter einem Dach. Ob durch besonderen Mietermix, Servicequalität, Erscheinungsbild oder Freizeiterlebnis, entscheidend für den Erfolg ist dabei vor allem die Positionierung einer Handelsimmobilie.

Gefahr der Austauschbarkeit

Der Konkurrenzdruck im deutschen Einzelhandel und damit auch bei den verschieden Einzelhandelsimmobilien steigt kontinuierlich. Allein seit 1995 hat die Anzahl der Shopping Center in Deutschland um nahezu 150 Prozent zugenommen – und das in einem Marktumfeld, in dem kein reales Wachstum herrscht. Zusätzliche Gewinne werden in diesem Verdrängungswettbewerb demnach auf Kosten anderer Händler und auch Center erzielt.

Seite zwei: Hoher Renovierungsbedarf

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

W&W: Führungswechsel im Januar

Der bereits angekündigte Wechsel an der Spitze der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) findet zum Jahreswechsel statt. Dr. Alexander Erdland (65), der den Vorsorgekonzern seit 2006 führte, hat in der heutigen Aufsichtsratssitzung sein Amt als Vorstandsvorsitzender mit Wirkung zum 31. Dezember niedergelegt.

mehr ...

Immobilien

Neuer COO bei Union Investment Real Estate

Jörn Stobbe wird mit Wirkung zum 1. Februar 2017 Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH und übernimmt dort die Aufgaben des Chief Operating Officers.

mehr ...

Investmentfonds

BNY Mellon ist für 2017 skeptisch

Aktuell geben viele Asset Manager ihre Einschätzungen für das Jahr 2017 ab. Neben vielen positiven Stimmen ist BNY Mellon aber skeptisch gestimmt.

mehr ...

Berater

Banking-Fintech N26 kündigt Expansion an

Die Berliner Online-Bank N26 beschleunigt die Expansion im europäischen Ausland. Mit dem Start in neun neuen Ländern würden nun insgesamt 17 Märkte bedient, teilte das Start-up am Dienstag auf der Internet-Konferenz “TechCrunch Disrupt” in London mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Paribus startet ersten Immobilien-Publikums-AIF

Die Paribus-Gruppe aus Hamburg hat ein Bürogebäude in Berlin-Charlottenburg für ihren ersten geschlossenen Immobilien-Publikumsfonds nach KAGB erworben. Der Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) wurde bereits gestartet.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Ab welchem Zeitpunkt gilt ein Beamter als berufsunfähig?

Wird ein Beamter wegen Dienstunfähigkeit “mit Ablauf” eines Monats in den Ruhestand versetzt, dann tritt der Versicherungsfall am letzten Tag dieses Monats ein. Damit ist der Versicherer leistungspflichtig, auch wenn die Versicherungsdauer am selben Tag endet.

mehr ...