Anzeige
21. Mai 2015, 09:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Crowdfunding-Plattform Home Rocket geht an den Start

Die Crowdfunding-Plattform Home Rocket geht mit ersten Angeboten an den Markt. Sie bietet Kleinanlegern die Beteiligung an Immobilienprojekten in Deutschland und Österreich an.

Crowdfunding Immobilien

Mit Home Rocket vollzieht ein österreichischer Crowdfunding-Anbieter seinen Markteintritt in Deutschland.

Über Home Rocket sollen sich Anleger mit kleinen Summen ab 250 Euro an Immobilienprojekten beteiligen können. Gleichzeitig können Immobilienentwickler ihre Projekte mit dieser Plattform über die Crowd finanzieren.

“Immobilien erfüllen das menschliche Grundbedürfnis ein Dach über dem Kopf zu haben und sind daher seit je her eine der beliebtesten Anlageformen überhaupt. Doch der profitable Immobilienmarkt war bisher primär Großanlegern vorbehalten. Das wollen wir ändern”, betont Wolfgang Deutschmann, Gründer und Geschäftsführer bei Home Rocket.

“Mit Home Rocket kommen nun auch Investoren mit kleineren Investitionsbeträgen zum Zug. Unser Anspruch dabei ist, laufend die besten Immobilienprojekte erfahrener Branchenprofis zugänglich zu machen, damit die Investoren von fairen Zinsen profitieren und langfristig zufrieden sind.”

Home Rocket ist ein Unternehmen der österreichischen Rockets Holding, die mit Green Rocket bereits eine Crowdfunding-Plattform betreibt. Der Fokus liegt dabei auf Unternehmen aus den Branchen Energie, Umwelt, Mobilität und Gesundheit.

Partnerschaft mit C&P Immobilien AG

Zum Launch der Plattform stehen zwei Immobilienprojekte in Österreich zur Verfügung, ein weiteres in Berlin sei bereits in Vorbereitung. Entwickler dieser ersten Projekte ist die österreichische C&P Immobilien AG.

“Über Crowdfunding gibt es nun die Möglichkeit, bereits mit kleineren Beträgen in interessante Bau- und Immobilienprojekte zu investieren: Zwei Projekte in Österreich, darunter die Entwicklung eines gesamten Stadtviertels, sind erst der Beginn. Ein weiteres vielversprechendes Projekt in Berlin steht bereits in den Startlöchern”, so Markus Ritter, Vorstandsvorsitzender und CEO der C&P Immobilien AG.

Startprojekte in Wien und Graz

Beim Projekt “Brauquartier Puntigam” in der Landeshauptstadt Graz des österreichischen Bundesland Steiermark handelt es sich um ein städtebauliches Großprojekt, bei dem auf 4,3 Hektar ein neues Stadtviertel entstehen soll. Der Zinssatz wird den Angaben zufolge acht Prozent per annum betragen.

In einem weiteren Projekt entstehen 87 Wohnungen in der Donaufelderstraße in Wien. Für diese Investition wird eine Verzinsung von fünf Prozent pro Jahr angegeben.

Prüfung durch Gutachter

“Einerseits profitieren die Investoren finanziell von einer guten Verzinsung, andererseits wird dem Projektentwickler die Umsetzung seines Vorhabens mit dem Kapital der Crowd erleichtert”, erläutert Peter Garber, Gründer und Geschäftsführer von Home Rocket.

Jedes Immobilienprojekt müsse zuerst die Prüfung eines unabhängigen Gutachters bestehen, der das Vorhaben gewissenhaft auf seine Plausibilität prüfe.

Home Rocket sei als offene Plattform geplant und werde in Zukunft für unterschiedliche Immobilienentwickler und -projekte zugänglich sein.

Foto: Shutterstock

 

 

 

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Umfrage: Deutsche unterschätzen Lebenserwartung der Mitmenschen

Deutsche unterschätzen die Lebenserwartung ihrer Mitmenschen. Das ergab eine Forsa-Umfrage im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein: Gute Bedingungen für Anschlussfinanzierung

Die Inflationsrate in Deutschland steigt wieder. Noch ist die Baufzinanzierung günstig, da Mario Draghi den Leitzins unverändert belassen hat. Dr. Klein berichtet in seinem Zinskommentar über die Entwicklungen am Baufinanzierungsmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

Hedgefonds-Sektor wird zuversichtlicher

Für die Hedgefonds-Branche war das Jahr 2016 aufgrund vieler politischer Großereignisse herausfordernd. Dennoch waren die Resulte überraschend positiv.

mehr ...

Berater

“Makler werden von hybridem Kundenverhalten profitieren”

Der Pegnitzer Maklerverbund VFM begleitet Ausschließlichkeitsvermittler in die Selbstständigkeit als Makler. Geschäftsführer Stefan Liebig berichtet, warum Makler unternehmerischer denken müssen als Ausschließlichkeitsvermittler und wieso sich der “Schritt in die Freiheit” lohnt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...