Anzeige
31. August 2015, 08:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilieninvestitionen: Mythen vom Betongold

Immer mehr Investoren drängen auf den deutschen Immobilienmarkt. Obwohl sie zunehmend professioneller agieren, kursieren viele Mythen, die einer zeitgemäßen Analyse von Immobilieninvestitionen im Weg stehen.

Gastbeitrag von Georg Salden, Arbireo Capital 

Salden-2-Kopie in Immobilieninvestitionen: Mythen vom Betongold

“Auch die gesetzlich normierten Bewertungsverfahren konnten sich bislang noch nicht von den antiquierten Paradigmen lösen.”

Noch immer hält sich der Mythos vom Betongold hartnäckig in den Köpfen von Privatanlegern und institutionellen Investoren. Sie verstehen die Immobilie als ein statisches Investment aus vier Wänden, Dach und Boden sowie einem Eintrag ins Grundbuch. Dabei verkennen viele Anleger, dass der Cashflow aus einer Immobilie nie in konstanter Höhe und ununterbrochen auf das Konto des Eigentümers fließt.

Rendite durch Mietzahlungen

Wer eine Immobilie kauft, erwirbt keineswegs automatisch die Sicherheit kontinuierlicher Einnahmen. Denn es sind eben nicht Beton, Mörtel und Stein, die den Cashflow erzeugen. Vielmehr sind es die Mieter beziehungsweise deren Mietzahlungen, durch die die Rendite erwirtschaftet wird.

Die Nutzer sorgen für eine starke oder schwache Nachfrage nach den Flächen und bestimmen damit den Wert der Immobilie. Ein zeitgemäßer Investitionsansatz muss diese Schwankungen antizipieren und darüber hinaus berücksichtigen, dass der aktuelle Immobilienwert entscheidend von der zukünftigen Wertentwicklung abhängt.

Seite zwei: Momentaufnahmen von Immobilien

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

DFV feiert Zehnjähriges

Mit einem Festakt in der Alten Oper in Frankfurt am Main hat die DFV Deutsche Familienversicherung ihr zehnjähriges Jubiläum gefeiert. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier gratulierte Unternehmenschef Dr. Stefan M. Knoll und der Belegschaft und würdigte die unternehmerische Leistung und Weitsicht der Gründer.

mehr ...

Immobilien

Europace: Transaktionsvolumen wächst zweistellig

Das Transaktionsvolumen des Marktplatzes Europace ist im ersten Quartal 2017 nach Angaben des Unternehmens zweistellig gewachsen. Die Teilmarktplätze für Regionalbanken, Genopace und Finmas, bauten ihren Anteil an der technologiebasierten Baufinanzierung mit zweistelligen Wachstumsraten aus.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche AM sieht Unsicherheit vor der Frankreich-Wahl

Am Sonntag startet der erste Urnengang bei der Präsidentenwahl in Frankreich. Aktuell sind die Märkte deutlich verunsichert über den Ausgang des Votums. Von Bedeutung ist Frankreich mit Sicherheit, da die Wirtschaft nach Deutschland eine führende Rolle in der Europäischen Union einnimmt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schiffsfonds-Prospektklage: Pool-Details nicht erforderlich

Wird ein Fondsschiff in einem Pool mit anderen Frachtern beschäftigt und der Anleger über die damit verbundenen grundsätzlichen Risiken korrekt aufgeklärt, sind im Fondsprospekt Details zu den anderen Pool-Schiffen nicht erforderlich.

mehr ...

Recht

Ausgleichsanspruch: LV-Kapitalzahlung keine “Einkunft aus Gewerbebetrieb”

Sollen Leistungen aus einer Lebensversicherung an die Stelle eines Ausgleichsanspruchs treten, darf die LV-Kapitalzahlung nicht den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet werden. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...