Anzeige
Anzeige
17. März 2015, 08:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Indirekte Immobilieninvestments: Investieren wie Institutionelle

In Form von Publikumsfonds angebotene Sachwertanlagen, die in beispielsweise Immobilien investieren, profitieren bisher kaum vom Niedrigzinsumfeld. Dabei liegen die Chancen für Investoren auf der Hand.

Immobilieninvestments

Anleger können sich bereits mit Summen ab 10.000 Euro an geschlossenen Investmentvermögen beteiligen, die jährliche Erträge von vier bis fünf Prozent erzielen.

“Seit Jahren sehen sich Anleger mit niedrigen Zinsen konfrontiert – und es deutet aktuell wenig darauf hin, dass sich daran mittelfristig etwas ändern könnte. Für Kapitalanleger hat das zur Folge, dass sie mit klassischen Anlageformen derzeit nur minimale reale Vermögenszuwächse erzielen können. In nicht wenigen Fällen dürfte die Rendite sogar negativ sein”, sagt auch Andreas Heibrock, Geschäftsführer des Immobilienunternehmens Patrizia Grundinvest, das in diesem Jahr erstmals Publikumsfonds auflegen will.

Bessere Aussichten mit Immobilieninvestments

Bessere Aussichten bieten seiner Ansicht nach Immobilieninvestments: “Neben dem klassischen Direkterwerb einer Immobilie, der meist mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden ist, gibt es auch indirekte Investitionsmöglichkeiten, die gute Erträge bieten.”

So können sich Anleger bereits mit Summen ab 10.000 Euro an geschlossenen Investmentvermögen beteiligen, die jährliche Erträge von vier bis fünf Prozent erzielen.

“Anleger kaufen dabei nicht nur einen Immobilienfondsanteil, sondern auch ein professionelles Fonds- und Asset Management. Zudem bietet diese Anlageform Investoren die Möglichkeit, ein breit gestreutes Immobilienportfolio mit unterschiedlichen Nutzungsarten, verschiedenen Standorten und zahlreichen Mietern aufzubauen. Das ist mit relativ geringen Beträgen möglich”, erläutert Heibrock.

Investieren wie Instis

Private Anleger können auf diese Weise eine vergleichbare Anlagestrategie umsetzen wie institutionelle Investoren. Sie lautet: Risikominimierung durch breite Diversifikation.

“Gleichzeitig vermeiden Anleger eine persönliche Verschuldung, die beim direkten Erwerb von Immobilien die Regel ist”, so Heibrock.

Seite zwei: Vorteile gegenüber Aktien

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Haseloff fordert Rentenangleichung statt Steuersenkung

Vor möglichen Steuersenkungen sollte nach Ansicht von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) eine Ost-West-Angleichung der Renten Vorrang haben.

mehr ...

Immobilien

Wachstumsmarkt Flexibles Wohnen

Die Flexibilität im Privat- und Berufsleben nimmt zu, darauf muss sich auch der Wohnungsmarkt einstellen. Jones Lang LaSalle (JLL) hat in Kooperation mit Berlinovo einen passenden Report zum Thema temporäres Wohnen in Berlin veröffentlicht.

mehr ...

Investmentfonds

C-Quadrat baut verstärkt auf nachhaltige Fonds

Nachhaltige Fonds kommen auch in Deutschland immer stärker in Mode. Diesen Trend hat auch C-Quadrat erkennten und engagiert sich zunehmend in dem Bereich.

mehr ...

Berater

Achtung Scheinselbständigkeit: Gerade Versicherungsvertreter sind betroffen

Die Frage der Scheinselbständigkeit betrifft viele Versicherungsvertreter. Formal betrachtet sind diese zwar meist als Handelsvertreter nach § 84 HGB beschäftigt, tatsächlich liegt jedoch oftmals ein Angestelltenverhältnis vor. Gastbeitrag von Maike Ludewig, Kanzlei Jöhnke & Reichow Rechtsanwälte

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance stockt Ausschüttung des IPP Fund I auf

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt eine Erhöhung der Ausschüttung ihres IPP Institutional Property Partners Fund I für 2015 auf 15,4 Prozent der Einlage an.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...