Anzeige
Anzeige
23. Juni 2015, 08:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IVD: Baufertigstellungen steigen – Genehmigungen sinken

Die Zahl der Baufertigstellungen ist im Jahr 2014 kräftig gestiegen. Kein Grund zur Entwarnung in den Ballungsräumen, mahnt der Immobilienverband Deutschland (IVD), da die Zahl der Genehmigungen bereits wieder sinkt.

IVD Baugenehmigungen

Der Aufschwung beim Neubau droht sich bereits wieder deutlich abzuschwächen.

Im vergangenen Jahr wurden dem Statistischen Bundesamt zufolge 245.300 Wohnungen in Deutschland fertiggestellt. Das entspricht einem Plus von 14,2 Prozent gegenüber 2013.

Die höchsten Zuwächse gab es bei Wohnungen in Mehrfamilienhäusern mit 28 Prozent (101.021 Wohnungen).

Zahl der Baugenehmigungen wieder rückläufig

“Die positive Entwicklung bei den Baugenehmigungen der vergangenen Jahre trägt jetzt Früchte”, kommentiert Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbands IVD, die aktuellen Zahlen. “Die Fertigstellungen zeigen sich allerdings mit einer Verzögerung von zwei bis drei Jahren. Ein Schulterklopfen für die aktuelle Wohnungspolitik ist daher deplatziert, da sich bei den Baugenehmigungen bereits der Abschwung zeigt.”

Dass die Boomphase im Neubau vorbei ist, bevor sie richtig begonnen hat, hatte sich nach Aussage des IVD zuletzt bei den Baugenehmigungszahlen abgezeichnet. Sowohl 2014 als auch in den ersten Monaten 2015 habe die Dynamik spürbar nachgelassen.

Regulierung bremst Wohnungsbau

“Dies ist zu großen Teilen auf die politischen Regulierungen zurückzuführen, die Investoren und Projektentwickler abschrecken”, erklärt Schick. “Mietpreisbremse und verschärfte energetische Anforderungen führen dazu, dass sich viele Unternehmen zurückziehen. Dabei ist es fundamental wichtig, dass in den Ballungsräumen neuer Wohnraum entsteht. Berlin, Hamburg und München wachsen jedes Jahr um 20.000 bis 40.000 Einwohner.”

Der IVD appelliert daher an die Politik, die Investitionsbedingungen für den Wohnungsbau zu verbessern und beispielsweise kurzfristig weiteres Bauland zur Verfügung stellen. Kommunen sollten Bauprojekte fördern und die laufenden Genehmigungsverfahren flexibilisieren und beschleunigen. “Wohnungsneubau ist nach wie vor das einzige wirksame Mittel gegen steigende Mieten”, so Schick. (bk)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...

Immobilien

Forward-Darlehen: Wetten auf den Zukunfts-Zins

Für alle, deren Immobilienfinanzierung in einigen Jahren zur Verlängerung ansteht, bietet sich das Forward-Darlehen an. Ob diese Darlehensart für sie geeignet ist, sollten Kunden nach ihrem Sicherheitsbedürfnis und dem finanziellen Spielraum abwägen.

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Sparkassen im Norden forcieren Online-Banking

Trotz wachsender Belastungen durch die Niedrigzinsen haben die Sparkassen in Schleswig-Holstein 2016 ihren Jahresüberschuss nach Steuern auf 143,2 Millionen Euro steigern können. Das teilt der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein mit. Um sinkenden Erträgen entgegenzuwirken, wollen die Sparkassen ihr digitales Angebots ausbauen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lacuna goes Canada

Die Regensburger Lacuna AG hat im Bereich Erneuerbare Energien ein Joint Venture in Kanada geschlossen und eine enge Zusammenarbeit mit der deutsch-kanadischen Außenhandelskammer (AHK Kanada) vereinbart.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...