Anzeige
2. November 2015, 10:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mieterbund warnt vor Risiken durch “Immobilien-Krimi”

Vor dem Hintergrund der möglichen Fusion der Wohnungsgesellschaften Vonovia und Deutsche Wohnen hat der Deutsche Mieterbund vor zunehmenden Unsicherheiten für Mieter gewarnt.

Ropertz Deutscher-Mieterbund in Mieterbund warnt vor Risiken durch Immobilien-Krimi

Ulrich Ropertz, Geschäftsführer des Deutschen Mieterbunds, sieht die mögliche Fusion der Wohnungsgesellschaften Vonovia und Deutsche Wohnen kritisch.

“Börsennotierte Unternehmen sehen die Wohnungen als Objekt um Rendite zu erzielen. Das birgt auch Risiken für die Mieter”, sagte der Geschäftsführer des Deutschen Mieterbunds, Ulrich Ropertz, der Deutschen Presse-Agentur. Marktführer Vonovia will seinen größten Konkurrenten Deutsche Wohnen übernehmen.

Niedrige Mieten könnten erhöht werden

Betroffen sein könnten vor allem Mieter eher günstiger Wohnungen. “Niedrigpreisige Mieten wecken natürlich gewisse Fantasien”, sagte Ropertz. Wenn jemand ein Objekt in München kaufe, müsse er “nicht zwingend” die Vorstellung haben, die Mieten zu verdoppeln. Bei Immobilien mit Mietpreisen im Bereich von fünf Euro je Quadratmeter könne ein Erwerber jedoch die Vorstellung haben, dass “das nicht das letzte Wort” sei.

Der größte deutsche Wohnungskonzern Vonovia will am kommenden Dienstag (3.11.) zunächst seine Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres vorlegen. Knapp vier Wochen später sollen die Aktionäre des Unternehmens dann mit der Zustimmung zu einer Kapitalerhöhung den Weg frei machen für eine Offerte zur Übernahme der Deutschen Wohnen.

Das zweitgrößte deutsche Immobilienunternehmen, das nach der Ankündigung von Vonovia den zunächst geplanten Zusammenschluss mit der LEG wieder abgeblasen hatte, wehrt sich derzeit jedoch noch vehement gegen die Übernahmepläne.

“Ich fand es schon überraschend, dass die Deutsche Wohnen und die LEG zusammengehen wollen. Dass dann Vonovia da rein grätscht, das klingt irgendwie wie ein Krimi”, sagte Ropertz. Wenn es Vonovia schließlich gelingen sollte, die Deutsche Wohnen zu übernehmen, könnte der größte deutsche Immobilienkonzern seine Führungsposition mit einem Bestand von bundesweit dann rund 510.000 Wohnungen deutlich ausbauen. “Dann ist das wie Bayern München gegen den Rest”, sagte der Mieterschützer in Anspielung auf die dominierende Rolle des Rekordmeisters in der Fußball-Bundesliga.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Deutscher Mieterbund

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Trump wird den Dax abwürgen

Kurz nach der Wahl von Donald Trump war die Reaktion überraschend positiv an der Wall Street. Insgesamt hofften viele Börsianer auf eine starke Konjunkturbelebung. Der Rademacher-Kommentar

mehr ...

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...