Anzeige
Anzeige
5. August 2015, 10:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Union Investment verkauft Großportfolio an Amundi Immobilier

Union Investment Real Estate verkauft ein Großportfolio mit 17 Objekten aus sechs Ländern an Amundi Immobilier. Für das Verkaufspaket mit einem Volumen von einer Milliarde Euro wurden Objekte aus vier offenen Immobilienfonds zusammengestellt.

offene Immobilienfonds

City of London: Rund drei Viertel der von Union Investment veräußerten Immobilien liegen in Großbritannien.

Mit der Unterzeichnung des Kaufvertrages für das Immobilienpaket „Aqua“ steht eine der größten europäischen Portfoliotransaktionen des Jahres vor dem Abschluss.

Das von der Union Investment Real Estate GmbH geschnürte, rund eine Milliarde Euro schwere „Aqua“-Portfolio übernimmt die französische Amundi Immobilier. Amundi gehört mit einem verwalteten Vermögen von rund 850 Milliarden Euro, davon rund elf Milliarden Euro in Real Estate, zu den größten europäischen Asset-Managern.

Übergang im vierten Quartal

Der Kaufvertrag für das „Aqua“-Porfolio steht noch unter dem Vorbehalt der Erfüllung der üblichen Closing-Voraussetzungen. Der Übergang an Amundi wird für das vierte Quartal 2015 erwartet. Der Bieterprozess, an dem sich insgesamt neun Investoren beteiligten, wurde im März 2015 gestartet.

„Mit Amundi haben wir schnell unseren Wunschpartner gefunden, der aufgrund seines starken Bankenhintergrundes für eine hohe Transaktionssicherheit steht und hohen Wert auf einen strukturierten und engmaschigen Verkaufsprozess bei gleichzeitig hoher Qualität legt“, sagt Dr. Frank Billand, Chief Investment Officer bei der Union Investment Real Estate GmbH.

Portfolios der offenen Immobilienfonds verjüngen

Es ist nicht die erste Großtransaktion des Unternehmens. In den Jahren 2006 und 2007 brachte Union Investment die Portfoliotransaktionen „Nautilus“ und „Pegasus“ mit einem Volumen von 371 Millionen Euro und 2,56 Milliarden Euro für ihre Anleger erfolgreich zum Abschluss. „Diese Portfoliodeals der ersten Stunde standen unter dem Vorzeichen, unseren Gebäudebestand internationaler aufzustellen – mit ‚Aqua‘, unserem ersten europäischen Portfoliodeal, setzen wir die strategische Verjüngung unseres Bestandsportfolios konsequent um“, so Billand.

Schwerpunkt liegt auf Großbritannien

Das „Aqua“-Portfolio umfasst 17 Büroobjekte mit rund 278.000 Quadratmetern Mietfläche in sechs westeuropäischen Ländern mit einem Schwerpunkt von rund 75 Prozent auf Großbritannien (London, Glasgow, Cardiff), Frankreich (Paris) und Deutschland (Ismaning, Ratingen, Frankfurt/Main). Weitere Standorte sind Wien, Helsinki und Rotterdam.

Zu den Verkaufsobjekten des Portfolios gehören unter anderem der „Duetto Business Park“ in Helsinki, „Nord 1“ im Frankfurter Europaviertel und „Westferry Circus“ in Canary Wharf/London.

Für das Verkaufspaket wurden Objekte aus vier offenen Immobilienfonds von Union Investment Real Estate – dem Uni Immo Deutschland, Uni Immo Europa, Uni Immo Global und UniInstitutional European Real Estate – zusammengestellt. Der Schwerpunkt liegt mit sieben Objekten und einem Anteil von 37 Prozent auf dem rund zehn Milliarden Euro großen Uni Immo Europa. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Auch Rat der EU fordert PRIIPs-Verschiebung

Nach dem EU-Parlament spricht sich auch der Rat der EU, also die Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten, für eine Verschiebung der EU-Verordnung über Basisinformationsblätter aus.

mehr ...

Immobilien

Smart Home wird beliebter

Das Leben im “Smart Home” wird zunehmend beliebt, fast zwei Drittel der Deutschen wünschen sich das intelligent gesteuerte Eigenheim.  Das ist ein Ergebnis der Studie “Wohneigentum und Baufinanzierung” des Instituts für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) im Auftrag der PSD Bank Nord.

mehr ...

Investmentfonds

Sentix Asset Management und Universal Investment legen neuen Fonds auf

Mit der neuen Strategie “Sentix Total Return” offensiv erweitern Sentix Asset Management und Universal Investment ihre Produktpalette.

mehr ...

Berater

Verkaufen im Grenzbereich

Wenn Sie mit Ihrer klassischen Nutzenargumentation nicht weiterkommen, dann wechseln Sie auf die Schmerz-Seite und sichern so Ihren Umsatz zum Wohle Ihrer Kunden. Denn Schmerz-Vermeidung ist das stärkste Kaufmotiv. Gastbeitrag von Dirk Kreuter, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

MPC platziert auch restliche Kapitalerhöhung

Der Asset Manager MPC Münchmeyer Petersen Capital AG wird heute seine am 12. September 2016 beschlossene Kapitalerhöhung erfolgreich abschließen, teilte das Unternehmen mit.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...