Anzeige
Anzeige
4. März 2015, 11:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienerwerb: Drei Satellitenstädte im Check

Die hohen Immobilienpreise in den Metropolen München und Frankfurt veranlassen immer mehr Menschen dazu, ihre Immobilienanlage in die Satellitenstädte Augsburg, Wiesbaden und Mainz zu verlegen. Cash. hat den Immobilienmarkt dieser drei Städte untersucht.

Satellitenstädte

Augsburg belegte im Cash.-Städte-Ranking 2014 den ersten Platz.

Augsburg verfügt über eine günstige Verkehrsanbindung und fungiert immer stärker als Satellitenstadt für die Landeshauptstadt Bayerns.

Platz eins im Cash.-Städte-Ranking

Augsburg belegt im Cash.-Städte-Ranking 2014 den ersten Platz. Die Stadt erreichte in der Gesamtwertung auf Wirtschafts- und Immobilienmarktdaten die höchste Punktzahl und verzeichnet gute Zahlen beim Wachstum des Bruttoinlandsprodukts und den Betriebsgründungen.

Laut dem Maklerhaus Engel & Völkers schlagen Wohnungen in sehr guten Lagen in Augsburg mit Preisen von 2.800 bis 4.200 Euro pro Quadratmeter zu Buche.

In guten Lagen verlangen Verkäufer zwischen 2.300 und 3.300 Euro pro Quadratmeter, in mittleren Lagen zwischen 1.800 und 2.800 Euro und in einfachen Lagen zwischen 1.300 und 2.400 Euro.

Über alle Lagen hinweg kosten Wohnungen in Augsburg nach Angaben von des Portals Immobilienscout24 durchschnittlich 2.074 Euro pro Quadratmeter.

Satellitenstädte

Um die steigende Nachfrage in Augsburg zu decken, werden dort zurzeit eine ganze Reihe von Quartieren entwickelt.

4,6 Prozent Mietrendite

Die Augsburger zahlen monatlich durchschnittlich Mieten in Höhe von 7,87 Euro pro Quadratmeter. Im Vergleich zu den Münchnern, die rund 13 Euro pro Quadratmeter und Monat zahlen, ist das günstig.

Vermieter erzielen in Augsburg derzeit 4,6 Prozent Rendite. Um die steigende Nachfrage zu decken, werden dort zurzeit eine ganze Reihe von Quartieren entwickelt.

Neue Wohngebiete entstehen beispielsweise auf dem Gelände früherer Kasernen der US-Armee, die bereits in den 1990er-Jahren abgezogen ist. Die Kluft zwischen Angebot und Nachfrage wächst am Augsburger Wohnimmobilienmarkt im kommenden Jahr vermutlich weiter, weshalb die Preise voraussichtlich in allen Lagen und Segmenten steigen werden.

Seite zwei: Hervorragende Wirtschaftsdaten für Wiesbaden

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bundestag beschließt Freigabe von Cannabis auf Rezept

Der Bundestag hat einstimmig die Freigabe von Cannabis als Medizin auf Rezept beschlossen. Ärzte können schwerkranken Patienten künftig Cannabis verschreiben, wenn diese etwa unter chronischen Schmerzen und Übelkeit infolge von Krebstherapien leiden. Die Krankenkassen müssen die Therapie dann bezahlen.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Zahl der Unternehmenspleiten fällt deutlich

Die Pleitewelle des vergangenen Jahrzehnts ist abgeebbt. Dank der stabilen Binnenkonjunktur und günstiger Finanzierungen müssen deutlich weniger Unternehmen in die Insolvenz. Bei den Verbrauchern gibt es dagegen einen hartnäckigen Pleitensockel.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...