Anzeige
4. September 2015, 08:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Teuerste Wohnlage Deutschlands findet sich auf Sylt

In den deutschen Metropolen und an einigen der beliebten Zweitwohnsitzstandorte haben Premium-Immobilien nach Angaben von Engel & Völkers neue Spitzenpreise erzielt.

Strand Sylt Shutterstock 276421142-Kopie in Teuerste Wohnlage Deutschlands findet sich auf Sylt

Sylt gehört zu den hochpreisigsten Immobilienstandorten in Deutschland.

Die teuerste Wohnlage befindet sich nach Aussage des Maklerunternehmens unverändert im Hobookenweg in Kampen auf Sylt. Dort sei im Betrachtungszeitraum 2014/2015 ein Reetdachhaus mit weitem Blick über das Nordseewatt zu einem Quadratmeterpreis von rund 73.300 Euro verkauft worden.

Dies geht aus dem Ranking der exklusivsten Wohnstandorte Deutschlands von Engel & Völkers (E&V) hervor.

Einzigartige Mikrolage

“Die im Ranking gelisteten Standorte zeichnen sich durch ihre einzigartige Mikrolage aus. Auf Sylt ist das Angebot an Topobjekten naturgemäß begrenzt. Neben der hochwertigen Qualität und Ausstattung der Immobilie ist es oftmals auch das Grundstück, das aufgrund seiner Rarität einen einmaligen Verkaufspreis erzielen lässt, der weit über dem Marktdurchschnitt liegt”, sagt Kai Enders, Vorstandsmitglied der Engel & Völkers AG.

Die zweitteuerste Wohnstraße Deutschlands sei aktuell Am Kaiserkai in Hamburg mit einem Quadratmeterpreis von umgerechnet etwa 31.500 Euro. Auf Rang drei folgt die bayerische Landeshauptstadt München. In der Thomas-Mann-Allee wurde für eine luxuriöse Villa ein Quadratmeterpreis von circa 25.000 Euro erfasst.

Berlin auf Rang vier

Die deutsche Hauptstadt Berlin rangiert im Ranking auf Platz vier. Durch die politische und kulturelle Entwicklung sowie angesichts der verstärkten Neubautätigkeit rücke die Metropole zunehmend in den Fokus von internationalen Interessenten. Entsprechend sei der Spitzenquadratmeterpreis in den vergangenen zwei Jahren um 7.000 Euro auf bis zu 22.000 Euro gestiegen. Diesen Wert verzeichnet Engel & Völkers aktuell am Hausvogteiplatz.

Auf Platz fünf liegt die Rheinmetropole Köln. Im exklusiven “Gerling Quartier” in der Kölner Innenstadt erzielte ein 330 Quadratmeter großes Penthouse in dem kernsanierten und denkmalgeschützten “Haus Gerling” einen Quadratmeterpreis von rund 17.000 Euro.

Nicht jede Immobilie in Bestlage wird nach Angaben von Engel & Völkers zu den im Ranking aufgeführten Höchstpreisen verkauft. Die Analyse konzentriere sich auf absolute Ausnahmelagen und -immobilien. Lediglich ein Bruchteil der Immobilientransaktionen in den einzelnen Lagen erreiche die in der Analyse aufgeführten Spitzenpreise. (bk)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger sorgen sich um “Renzirendum” und Österreich-Wahl

Die Anleger sollten sich zu Beginn der neuen Woche auf starke Schwankungen am deutschen Aktienmarkt einstellen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...