Anzeige
4. Juni 2015, 08:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Trendwechsel bei den Baufinanzierungszinsen

In den vergangenen Wochen kam es zu einer recht starken Aufwärtsbewegung der Baufinanzierungszinsen. Die Zeit immer neuer Rekordtiefstände bei den Konditionen für Immobilienkredite dürfte damit vorbei sein.

Gastkommentar von Dr. Marco Bargel, Postbank

 

Baufi-Zinsen

“Bauherren und Immobilienkäufer sollten die Finanzierungsentscheidung nicht auf die lange Bank zu schieben.”

Seit Jahresbeginn ist die Zinsentwicklung im Euroraum stark von den Marktinterventionen der EZB geprägt.

Bereits nach der Entscheidung zum Ankauf von Staatsanleihen durch die Notenbank Ende Januar und vor Beginn der eigentlichen Ankäufe am 9. März sind die Renditen von Staatsanleihen stark gefallen. Der Abwärtstrend hat sich zunächst fortgesetzt.

Rendite für Bundesanleihen steigt – und mit ihr die Baufinanzierungszinsen

Mitte April erreichte die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen mit 0,05 Prozent einen neuen historischen Tiefstand. Zu diesem Zeitpunkt wiesen deutsche Staatsanleihen mit einer Laufzeit von bis zu acht Jahren sogar eine negative Rendite auf.

Ende April kam es dann zu einer recht starken Aufwärtsbewegung der Zehn-Jahresrendite bis in den Bereich von 0,7 Prozent. Dieser Trendwechsel kann als die Korrektur einer vorangegangenen Übertreibung angesehen werden.

Denn zum einen stellte sich die Sorge vor einer Deflation im Euroraum, die den Renditeverfall begünstigt hat, als unbegründet heraus. Zum anderen war die Knappheit an Anleihen, die der EZB für einen Ankauf zur Verfügung stehen, nicht so groß wie befürchtet.

Günstige Zinskonditionen jetzt noch ausnutzen

Die Aufwärtskorrektur der Kapitalmarktrenditen hat zu einem Trendwechsel bei den Zinssätzen für Baugeld geführt. Die Zeit immer neuer Rekordtiefstände bei den Konditionen für Immobilienkredite dürfte damit vorbei sein.

Wenn die Inflation weiter ansteigt und das Anleiheankaufprogramm der EZB planmäßig ausläuft, könnten die Zinsen bald noch etwas weiter anziehen.

Für Bauherren und Immobilienkäufer empfiehlt es sich daher, die Finanzierungsentscheidung nicht auf die lange Bank zu schieben und die im historischen Vergleich immer noch sehr günstigen Konditionen für eine möglichst lange Zeit festzuschreiben.

Dr. Marco Bargel ist Chef-Investmentstratege der Postbank AG, Bonn

Foto: Postbank

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger sorgen sich um “Renzirendum” und Österreich-Wahl

Die Anleger sollten sich zu Beginn der neuen Woche auf starke Schwankungen am deutschen Aktienmarkt einstellen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...