Anzeige
10. Dezember 2015, 11:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vonovia besorgt sich Milliarden für Kauf von Deutsche Wohnen

Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia hat sich auf dem Kapitalmarkt weiteres Geld für seine geplante Übernahme des Konkurrenten Deutsche Wohnen besorgt.

Vonovia besorgt sich Milliarden für Kauf von Deutsche Wohnen

Vonovia hat sich auf dem Kapitalmarkt weiteres Geld für seine geplante Übernahme des Konkurrenten Deutsche Wohnen besorgt

Dieser will sich zwar nicht schlucken lassen, doch Vonovia hat sich nun mit der Ausgabe mehrerer Anleihen insgesamt drei Milliarden Euro reingeholt, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Damit sei die Barkomponente des Übernahmeangebots langfristig refinanziert. Der gewichtete Zinskupon betrage 1,69 Prozent pro Jahr. Die Emission sei mehr als zweifach überzeichnet gewesen.

Vonovia (früher Deutsche Annington) hatte vor wenigen Tagen grünes Licht vom Kartellamt für die Übernahmepläne erhalten. Die eigenen Aktionäre haben den Deal und eine Kapitalerhöhung dafür auf der Hauptversammlung Ende November abgenickt.

Entscheidung liegt bei den Aktionären der Deutsche Wohnen

Vonovia bietet für den Kauf des Konkurrenten rund 14 Milliarden Euro, stößt aber bei seinem Angebot auf den Widerstand des Deutsche-Wohnen-Vorstands, der einen Zusammenschluss als “wertvernichtend” ablehnt. Die Deutsche Wohnen hatte Ende November überraschend für rund 1,2 Milliarden Euro mehr als 10 000 Wohnungen vom kleineren Rivalen Patrizia gekauft – wohl auch, um damit die Übernahmepläne zu torpedieren.

Die Entscheidung liegt jetzt bei den Aktionären der Deutsche Wohnen. Sie haben bis zum 26. Januar Zeit zu überlegen, ob sie das Angebot von Vonovia annehmen wollen. Damit die Übernahme zustande kommt, müssten dem Bochumer Konzern mindestens 50 Prozent plus eine Aktie angeboten werden. Vonovia wäre nach der Übernahme rund viermal so groß wie der nächste Konkurrent.

Sollte die Übernahme scheitern, werde Vonovia das Geld zur Refinanzierung anderer Verbindlichkeiten und für allgemeine Geschäftszwecke verwenden, erklärte eine Sprecherin auf Nachfrage.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger sorgen sich um “Renzirendum” und Österreich-Wahl

Die Anleger sollten sich zu Beginn der neuen Woche auf starke Schwankungen am deutschen Aktienmarkt einstellen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...