Anzeige
11. August 2015, 09:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Westimmo-Kauf treibt Gewinn der Aareal Bank kräftig an

Der Kauf der früheren WestLB-Tochter Westimmo hat dem Gewerbeimmobilienfinanzierer Aareal Bank im zweiten Quartal zu einem Rekordgewinn verholfen.

Aareal Bank Headquarter Wiesbaden in Westimmo-Kauf treibt Gewinn der Aareal Bank kräftig an

Hauptsitz der Aareal Bank in Wiesbaden

Das Betriebsergebnis stieg von 65 Millionen Euro vor einem Jahr auf 233 Millionen Euro, wie das im M-Dax notierte Institut am Dienstag in Wiesbaden mitteilte.

Übernahme steigert Gewinne

Darin enthalten ist ein einmaliger Zugangsgewinn aus der Anfang Juni abgeschlossenen Westimmo-Übernahme von 154 Millionen Euro. Bereinigt um diesen Effekt stieg der Betriebsgewinn um gut 21 Prozent auf 79 Millionen Euro.

Dabei profitierte das Institut von einem gestiegenen Zinsüberschuss und einem Gewinn aus dem Verkauf eines Bürohauses in Frankfurt. So machte die Bank auch gestiegene Kosten wett.

Unter dem Strich verdiente das Institut 200 Millionen Euro, im zweiten Quartal 2014 waren es 34 Millionen Euro. Aareal hatte für die Westimmo für 350 Millionen Euro gezahlt.

Der Preis lag damit rund 150 Millionen Euro niedriger als das bilanzielle Eigenkapital der früheren WestLB-Tochter. Diesen Betrag konnte sich die Aareal Bank nun wie angekündigt als Gewinn gutschreiben.

Mit den Ergebnissen lagen die Wiesbadener im Rahmen der Erwartungen von Analysten. An seiner Prognose hielt der Vorstand fest.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Jörg Puchmüller

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Kunden offen für Digitalisierung – Berater bleibt wichtig

Die deutschen Versicherungskunden erkennen in der Digitalisierung der Versicherungsbranche deutliche Vorteile für sich. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kundenmonitor Assekuranz” des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov, die zum dritten Mal seit 2013 mit dem Schwerpunktthema “Digitalisierung” durchgeführt wurde.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Haftungsrisiken treiben deutsche Stiftungen um

Eine aktuelle Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen untersucht, wie Stiftungen mit den Haftungsrisiken umgehen. Ein Thema, das aufgrund des anhaltenden Niedrigzins-Dilemmas an Bedeutung gewinnt.

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...