13. Januar 2016, 12:06

Attraktives Landleben: Bewohner wollen nicht umziehen

Wer auf dem Land lebt, will laut einer Studie des Immobilienportals Immowelt nicht umziehen. Besonders zufrieden sind Landbewohner mit dem Angebot für Kinderbetreuung und der medizinischen Versorgung.

Shutterstock 186697520 in Attraktives Landleben: Bewohner wollen nicht umziehen

87 Prozent der Landbewohner sind mit ihrem Wohnort zufrieden.

Laut den Umfrageergebnissen von Immowelt sind 87 Prozent der deutschen Landbevölkerung zufrieden mit ihrem Wohnort. 13 Prozent der Befragten würden hingegen lieber in der Stadt leben. Hier werden Kleinstädte mit 52 Prozent leicht bevorzugt, 48 Prozent würden nach ihrem Umzug lieber in der Großstadt leben.

Zufriedenheit mit Kinderbetreuung und medizinischer Versorgung

Besonders positiv werde das Angebot für Kinderbetreuung bewertet. 82 Prozent der Landbevölkerung seien mit dem Angebot zufrieden. Dieses Ergebnis könne allerdings durch familiäre Strukturen beeinflusst sein. Ein Großteil der Bewohner sei auch mit der medizinischen Versorgung (72 Prozent), Einkaufsmöglichkeiten (68 Prozent) und der Betreuung im Alter (57 Prozent) zufrieden.

Mehrheitliche Zustimmung fände zudem das Bildungsangebot (57 Prozent) und der öffentliche Personennahverkehr (53 Prozent). Nachholbedarf sehen Landbewohner im Freizeit- und Kulturangebot, hiermit seien nur 49 Prozent zufrieden. Besonders negativ wird das Nachtleben bewertet. Fast drei Viertel der Befragten (73 Prozent) sind unzufrieden. (kl)

Foto: Shutterstock

Meistgelesen im Ressort Immobilien

Aktuelle Beiträge


Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Immobilien


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Die Bayerische bringt neue Komposit-Police

Die Versicherungsgruppe die Bayerische bringt eine neuartige Komposit-Bündelpolice an den Markt. Die “Meine-eine-Police” deckt bis zu sieben Bereiche ab und arbeitet nach dem Prinzip der Allgefahren-Deckung. Das heißt: Was in den Bedingungen nicht ausdrücklich anders geregelt ist, ist grundsätzlich mitversichert.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandelsimmobilien: B- und C-Standorte mit erstklassiger Bilanz

Wiesbaden, Bochum, Lübeck: Deutsche Städte jenseits der Metropolen, die sogenannten B- und C-Standorte, werden für Einzelhandelsinvestoren immer interessanter.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Wirtschaft verdoppelt Wachstum

Die deutsche Konjunktur hat zum Jahresbeginn die Drehzahl kräftig erhöht. Sie wächst so stark wie seit zwei Jahren nicht. Ob sie das hohe Tempo halten kann, ist allerdings fraglich.

mehr ...

Berater

Commerzbank will Synergien mit Online-Bank Comdirect ausloten

Die Commerzbank will die Stärken ihrer Online-Tochter Comdirect bei ihrem Konzernumbau künftig breiter nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: “A-” für RE09 Windenergie Deutschland

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet das Beteiligungsangebot RE09 Windenergie Deutschland der Reconcept Consulting GmbH aus Hamburg mit insgesamt 77 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil “sehr gut” (A-).

mehr ...

Recht

S&K-Prozess: Erstes Geständnis

Im Prozess um millionenschwere Betrügereien des Immobilienunternehmens S&K hat einer der sechs Angeklagten ein Geständnis abgelegt. Der 50-jährige ehemalige Geschäftsführer einer Fondsgesellschaft von S&K erklärte vor dem Frankfurter Landgericht, dass er Ungereimtheiten bei den Fonds ignoriert habe, um sein Gehalt nicht zu gefährden.

mehr ...