14. Januar 2016, 08:00

Baugewerbe erwartet 2016 Umsatzplus von drei Prozent

Das deutsche Baugewerbe erwartet in diesem Jahr ein Umsatzplus von drei Prozent – auch wegen der vielen Flüchtlinge, die untergebracht werden müssen.

Wohnungsbau-750-shutt 123013987 in Baugewerbe erwartet 2016 Umsatzplus von drei Prozent

Der Wohnungsbau liefert dem Baugewerbe die größten Impulse.

“Die Auftragsbücher sind für die nächsten Monate gut gefüllt. Ein Orderzuwachs um 14 Prozent belegt die gute Auftragslage”, erklärten Spitzenvertreter des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie (HDB) und des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes (ZDB) am Mittwoch in Berlin.

Wohnungsbau schiebt Baugewerbe an

Die größten Impulse gingen derzeit vom Wohnungsbau aus. Hier rechnen die Verbände 2016 mit einem Umsatzanstieg von fünf Prozent. Der Bedarf an Erstaufnahmekapazitäten für Asylbewerber werde auch zu einem verstärkten Umbau von Wohnhäusern und anderen Gebäuden führen, hieß es.

Für den öffentlichen Bau prognostizieren die Verbände immerhin noch ein Plus von vier Prozent. Lediglich beim Bau von Büros, Fabriken und anderen Wirtschaftsgebäuden rechnen die Branchenvertreter mit stagnierendem Umsatz. In den östlichen Bundesländern erwarten sie sogar einen Rückgang um 0,5 Prozent gegenüber 2015.

Meistgelesen im Ressort Immobilien

Laut Prognose dürfte die Zahl der Beschäftigten in der Baubranche 2016 auf mehr als 770.000 ansteigen. Anfang 2015 waren im Bau rund 757.000 Menschen beschäftigt gewesen. Bis zum Jahresende 2015 stieg ihre Zahl um 0,5 Prozent auf etwa 761.000 Arbeiter und Angestellte.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Immobilien


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Immobilien

Ganz oben geht noch mehr: Der Markt für Wohnhochhäuser steht erst am Anfang

Investoren suchen in Zeiten niedriger Zinsen nach stabilen, renditestarken Anlagemöglichkeiten und finden diese auf dem Immobilienmarkt. In dem Umfeld aus mangelndem Flächenangebot und steigenden Preisen gewinnt das Wohnhochhaus zunehmend wieder an Bedeutung. Gastbeitrag von Konstantin Lüttger, CBRE

mehr ...

Investmentfonds

M&G-Experte Anthony Doyle zur jüngsten EZB-Sitzung

Aktuell achten die Börsianer sehr genau auf die EZB. Nach der jünstgen Sitzung am Donnerstag warten nun die Marktteilnehmer gespannt auf den September. Gastkommentar von Anthony Doyle, M&G Investments

mehr ...

Berater

Domcura und DFV intensivieren Zusammenarbeit

Wie der Kieler Assekuradeur mitteilt, haben Domcura und die DFV Deutsche Familienversicherung aus Frankfurt eine engere Zusammenarbeit vereinbart. Von der produkt- und vertriebsseitigen Kooperation erhoffen sich die Unternehmen die Hebung weiterer Marktpotenziale.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL kauft Windräder in Burgund

Der Asset Manager KGAL hat seinen zehnten Windpark in Frankreich erworben. Der Windpark Clamecy mit einer Gesamtgröße von 12,3 Megawatt ist seit Dezember 2013 in Betrieb. Verkäufer sind Abo Invest und Abo Wind.

mehr ...

Recht

Altersvorsorge: Verfassungsrichter tasten nachgelagerte Besteuerung nicht an

Die steuerliche Behandlung von Ausgaben für die Altersvorsorge verstößt nicht gegen das Grundgesetz. Zwei Verfassungsbeschwerden hatten keinen Erfolg, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde.

mehr ...