15. Februar 2016, 08:02

Investieren in Denkmalobjekte: Diese Kriterien sollten Sie beachten

Wer über den Kauf einer Denkmalimmobilie nachdenkt, sollte sich über die Wahl der Wohnungsgröße, die Ausstattung, die Mietrendite, den Anlagehorizont und die Qualität der Sanierung Gedanken machen. Wird dann auch noch ein Standort mit Wachstumspotenzial gewählt, sind die langfristigen Vermietungschancen gut.

Denkmalobjekte

Jörg Walter, IVM: “Denkmalimmobilien sind nach wir vor gefragt. Sie sind werthaltig und jede einzelne Immobilie ist ein Unikat, das Wohnkomfort mit Tradition verbindet.”

In der Vergangenheit erwarben Kapitalanleger wegen der erschwinglicheren Kaufpreise gern kleine Wohnungen.

Doch mittlerweile ist der Anspruch an die verfügbare Wohnfläche deutlich gewachsen, auch Singles oder Paare geben sich oft nicht mehr mit einer Zwei-Zimmer-Wohnung zufrieden.

“Käufergruppe mit überdurchschnittlichem Einkommen”

“Die Käufergruppe für Denkmal- oder Sanierungsimmobilien hat überdurchschnittliches Einkommen, besitzt in der Regel bereits Immobilieneigentum und denkt langfristig. Sie legt Wert auf hohe Bau- und Ausstattungsqualität sowie moderne, intelligente Energiekonzepte. Nicht nur die Lage oder die Ökonomie, sondern gerade die Ökologie einer Immobilie sichert heute die langfristige Vermietbarkeit und damit solide Erträge. Damit sehen wir die typische Käufergruppe eher sicherheitsorientiert”, erläutert Curt-Rudolf Christof, Vorstand der Deutsche Sachwert Kontor AG, Erding.

Nach Aussage von Ralf Müller, Vorstand der Profi Partner AG, Berlin, müssen Größe und Ausstattung der angebotenen Wohnungen individuell auf das jeweilige Objekt zugeschnitten werden.

“Welche Wohnungsgrößen gefragt sind, hängt oft von der Art und Lage eines Objekts ab. Bei unserer Planung analysieren wir den Bedarf im jeweiligen Quartier und berücksichtigen, ob es eher Singles, Familien oder Senioren anzieht”, erläutert Müller.

“Die Klassiker Zwei-Zimmer-Wohnung mit bis zu 65 Quadratmetern und Drei-Zimmer-Wohnung mit bis zu 85 Quadratmetern sind in der Regel immer dabei und entsprechen den Bedürfnissen eines Großteils der Mieter.”

Ausstattung wesentlich

Wesentlich für die erfolgreiche Vermietung einer Wohnung ist auch die Ausstattung. “Die Ansprüche der Mieter an moderne Wohnungen steigen, was sich auch in einer anspruchsvolleren Ausstattung niederschlägt. Dazu gehören etwa höherwertige Materialien wie Echtholzparkett, eine gute Elektroausstattung und Medienanschlüsse in jedem Wohnraum”, so Müller.

Seite zwei: Balkon oder Terrasse sind ein Muss

Weiter lesen: 1 2 3 4


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Immobilien


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Brexit: Versicherer bestürzt über EU-Austritt

Die Versicherungsbranche reagiert bestürzt auf den britischen Entscheid für einen EU-Austritt. Für das Geschäft der Branche gibt es aber erst einmal beruhigende Worte. “Die Entscheidung des britischen Volkes ist ein schwerer Schlag für die EU”, sagte der Chefökonom des weltgrößten Rückversicherers Munich Re, Michael Menhart, am Freitag.

mehr ...

Immobilien

Immobilienscout24 untersucht deutsche Bürometropolen

Immobilienscout24 versucht Büroimmobilienmärkte transparenter zu machen und hat sich daher die Entwicklung in den Metropolen Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg und München genauer angesehen. Diese Städte repräsentieren das größte Marktvolumen in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche AM: EU verliert marktfreundlichstes großes Mitglied

Stefan Kreuzkamp, Chief Investment Officer der Deutschen Asset Management, sieht lange Liste potenzieller Auswirkungen durch den Brexit.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank dünnt Filialnetz aus und streicht 3.000 Stellen

Weniger Standorte, trotzdem mehr Beratung – so verkauft die Deutsche Bank die Einschnitte in ihrem Filialnetz. Nach langen Verhandlungen stehen erste Zahlen fest. Das Management hält den Sparkurs für alternativlos.

mehr ...

Sachwertanlagen

Praxistag Digitalisierung: Information und Austausch

Talonec Business Solutions und Xpecto laden zum Praxistag Digitalisierung am 6. Juli nach München ein. Vom wissenschaftlichen Ansatz bis zur digitalen Zeichnung sollen Möglichkeiten und Auswirkungen der Digitalisierung aufgezeigt und diskutiert werden.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...