13. Januar 2016, 08:45

Deutsche Asset Management investiert in London

Die Deutsche Asset Management investiert für den offenen Immobilienfonds Grundbesitz Europa rund 500 Millionen Euro in die Projektentwicklung “The International Quarter” im Geschäftsviertel Stratford in London.

FCA-Building-at-the-International-Quarter-Stratford-Kopie2 in Deutsche Asset Management investiert in London

Projektentwicklung “The International Quarter” in London

Der Fonds wird laut Angaben des Unternehmens rund 48.000 Quadratmeter Gewerbeflächen des ehemaligen Olympia-Geländes erwerben. Transaktionspartner seien die britischen Immobilienunternehmen Lendlease und LCR.

Investments in beliebten Londoner Stadtteil

“Die frühe Investition in das Entwicklungsprojekt ist eine sehr gute Anlage für den Fonds. Die Gebäudequalität, der zukünftige Mieter und die gute Lage in einem sehr dynamischen und nachgefragten Entwicklungsgebiet sprechen für dieses Investment”, sagt Georg Allendorf, Co-Head Real Estate Europe der Deutschen Asset Management.

Im Londoner Geschäftsviertel Stratford entstand für die Olympischen Spiele 2012 der zentrale Olympiapark, der mehrere Wettkampfstätten und Veranstaltungsorte, darunter auch das Olympiastadion, beherbergte. Dort liegt auch der Bahnhof Stratford International, an dem Fernverbindungen von London St. Pancras nach Kent halten. Das Gelände wird nun zu einem Büro- und Geschäftszentrum entwickelt. (st)

Foto: Lendlease and LCR/Hayes Davidson


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Immobilien


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Maklerinitiierter Wechsel des Krankentarifs: Verbotene Rechtsberatung?

Ein Makler, der für den Kunden gegen Honorar Einsparmöglichkeiten durch Tarifwechsel beim Krankenversicherer recherchiert, soll nach Ansicht eines Landgerichts keine Maklerleistung erbringen. Es handele sich um eine Anwälten vorbehaltene Rechtsdienstleistung. Gastbeitrag von Jürgen Evers, Kanzlei Blanke Meier Evers Rechtsanwälte

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien steigert Vermittlungsvolumen deutlich

Wüstenrot Immobilien, das Maklerunternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe, konnte das vermittelte Objektvolumen im ersten Halbjahr 2016 um 46,2 Prozent steigern. Das Unternehmen will zudem die Zahl der vertraglich gebundenen Makler ausbauen.

mehr ...

Investmentfonds

Tim Rainsford wechselt von Man Group zu Gam und wird neuer Vertriebschef

Der Investmentspezialist Gam bekommt zum Jahreswechsel einen neuen Vertriebschef ein. Er verfügt über eine langjährige Branchenerfahrung und gilt als fundierter Kenner in der Szene.

mehr ...

Berater

Hitliste der Spezialvertriebe: Boom bei Baufinanzierung und Immobilien

Spezialvertriebe hatten es auch im Geschäftsjahr 2015 nicht leicht – das zeigt die aktuelle Cash.-Hitliste. Die im Immobilienbereich und bei der Baufinanzierung tätigen Vertriebe konnten jedoch teilweise deutliche Umsatzsprünge verbuchen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Leiden der Flugzeugriesen

Schlechte Nachrichten für Airbus: Das Triebwerks-Desaster beim Militärtransporter A400M kommt den Luftfahrt- und Rüstungskonzern teuer zu stehen. Doch während die Europäer den Gewinn im zweiten Quartal dank Sondereinnahmen trotzdem erheblich steigern konnten, geriet US-Erzrivale Boeing in die Verlustzone.

mehr ...

Recht

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip bei Maklern gescheitert

Zwei Immobilienmakler sind mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen das Bestellerprinzip bei Provisionen für Wohnungsvermittlungen gescheitert.

mehr ...