Anzeige
Anzeige
20. Januar 2016, 09:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Europace meldet für 2015 starkes Wachstum

Der auf Immobilienfinanzierungen spezialisierte Online-Finanzmarktplatz Europace konnte sein Transaktionsvolumen 2015 deutlich steigern.

Thilo-Wiegand Europace1 in Europace meldet für 2015 starkes Wachstum

Thilo Wiegand, Vorstandsvorsitzender der Europace AG: “Die Nachfrage nach Wohnimmobilien ist weiterhin groß.”

Nach Angaben von Europace ist das Transaktionsvolumen 2015 um 25 Prozent auf 45,2 Milliarden Euro gestiegen (2014: 36,2 Milliarden Euro). Das sei ein neuer Rekordwert.

Immobilienfinanzierungen liegen vorne

Der Produktbereich Immobilien­finanzierungen ist laut Europace um 28 Prozent auf 35,6 Milliarden Euro gewachsen (2014: 27,8 Milliarden Euro). Im Segment Bausparen sei ein Zuwachs von 13 Prozent auf 7,8 Milliarden Euro zu verzeichnen (2014: 6,9 Milliarden Euro).

“Der Zinsanstieg im Frühsommer hat dem zuvor recht lethargischen Markt deutliche Impulse gegeben. Davon haben alle Marktteilnehmer profitiert”, erklärt Thilo Wiegand, Vorsitzender des Vorstands der Europace AG.

“Da wir darüber hinaus wieder eine Vielzahl neuer Partner von der Attraktivität unserer flexiblen Marktplatzlösung überzeugt haben, konnte das bisherige Rekordergebnis aus 2014 noch einmal deutlich outperformt werden. Und dabei setzt der Marktplatzeffekt gerade erst richtig ein. Es gibt noch jede Menge weitere potenzielle Partner. Auch die Nachfrage nach Wohnimmobilien ist weiterhin groß.” (st)

Foto: Europace

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

150 Jahre Swiss Life Deutschland

1866 eröffnete die damalige Schweizer Rentenanstalt ihre erste Auslandsniederlassung, in Deutschland. Die heutige Swiss Life Deutschland blickt auf eine 150-jährige Geschichte zurück.

mehr ...

Immobilien

BVID-Vorstand kritisiert WIKR

Neue Kritik an der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR): Dr. Joachim Klare, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Immobilienfinanzierer (BVID), bemängelt, dass die Richtlinie den Baufinanzierungsmarkt ohne Not einschränke.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank trennt sich von britischem Versicherer

Die Deutsche Bank will den Versicherer Abbey Life (Abbey Life Assurance Company Limited, Abbey Life Trustee Services Limited und Abbey Life Trust Securities Limited) an die Phoenix Life Holdings Limited, eine Gesellschaft der Phoenix Group Holdings Limited, verkaufen.

mehr ...

Berater

Betriebliche Krankenversicherung: Gesunder Wettbewerbsvorteil

BKV-Konzepte liegen ganz im Interesse der Arbeitgeber: Ausfallzeiten und Krankenstände können im Idealfall reduziert werden, zusätzlich bieten attraktive Zusatzleistungen gute Argumente im Wettbewerb um die besten Köpfe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...