Anzeige
24. März 2016, 08:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gemeinsame Wohnung, gemeinsame Versicherung

Wenn Paare in eine gemeinsame Wohnung ziehen, gilt es vieles neu zu ordnen – auch die Versicherungen. Bei einigen Policen bietet es sich nach Auskunft der Postbank an, die Verträge zusammenzulegen und dadurch Kosten zu sparen.

Paar-vorsorge-750-shutt 103055180 in Gemeinsame Wohnung, gemeinsame Versicherung

Wer in einem gemeinsamen Haushalt wohnt, kann nicht nur bei der Hausratsversicherung sparen.

Ob mit oder ohne Trauschein – wenn Paare ihre Haushalte zusammenlegen, gibt es mehr zu organisieren als nur den Umzug. Neben Ummeldung des Wohnsitzes sollte auch ein Versicherungs-Check auf dem Merkzettel stehen, rät die Postbank.

Prämien einsparen

Sobald ein gemeinsamer Hausstand gegründet wird, könnten einige Versicherungen zusammengelegt werden, sodass die Höhe der zu zahlenden Prämien sinke. Bei der Hausratversicherung sei es ohnehin sinnvoll, die Police bei einem Umzug zu überprüfen und bei Bedarf anzupassen.

Denn häufig sei die Höhe der Versicherungsprämie an die Wohnfläche gekoppelt, und wenn eine zu geringe Fläche angegeben wird, könne dies im Schadensfall zu Leistungskürzungen führen. Doch auch wenn das Paar in eine größere Wohnung zieht, könnten unter dem Strich die Kosten sinken, sagt Stefan Weinert von der Postbank: “Wenn bisher zwei Wohnungen vorhanden waren und nun eine einzige größere Wohnung zu versichern ist, fällt die Gesamtprämie oftmals geringer aus als zuvor.”

Verträge neu ordnen

Besitzen beide Partner Rechtsschutzversicherungen, können diese ebenfalls auf einen gemeinsamen Nenner gebracht werden, wenn die Versicherungsnehmer in einer häuslichen Gemeinschaft leben. Hier sollten Paare prüfen, welche Leistungen in den einzelnen Verträgen abgedeckt sind, und den Schutz neu strukturieren. Beim Auflösen von doppelten Rechtsschutzversicherungen gelte üblicherweise die Regel, dass der ältere Vertrag beibehalten und der jüngere gekündigt wird.

Auch die private Haftpflichtversicherung sei ein klassischer Kandidat für die Zusammenlegung bei der Gründung eines gemeinsamen Hausstandes.

Denn die Hochstufung von einem Single- in einen Paartarif sei meist weitaus günstiger als die Weiterführung von zwei getrennten Versicherungen – allerdings mit einer Einschränkung: “Paare sollten bedenken, dass eine gemeinsame Haftpflichtversicherung nicht einspringt, wenn die Versicherten untereinander einen Schaden verursachen”, erläutert Postbank Experte Stefan Weinert.

Bei der Haftung gegenüber Dritten seien dagegen mit dem Umstieg auf die gemeinsame Versicherung keine Einschränkungen verbunden. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Rating: Die wirtschaftlich solidesten Krankenversicherer

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat die Ergebnisse seines diesjährigen Folgeratings “KV Unternehmensqualität 2016” veröffentlicht. Darin werden die wichtigsten Kennzahlen zusammengefasst und die Marktteilnehmer verglichen.

mehr ...

Immobilien

Tüv-Süd-Mitarbeiter sollen intern S&K-Prüfung kritisiert haben

Im Ermittlungskomplex um millionenschwere Anlagebetrügereien beim Frankfurter Immobilienunternehmen S&K sind neue Vorwürfe gegen die Prüfgesellschaft Tüv Süd bekannt geworden.

mehr ...

Investmentfonds

“Falken im Rat der EZB auf dem Vormarsch”

Die EZB hat auf ihrer heutigen Ratssitzung beschlossen, den Leitzins bei null Prozent zu belassen und das Anleihekaufprogramm bis Ende Dezember 2017 zu verlängern. So urteilt die Branche über die überraschende Ankündigung

mehr ...

Berater

Künstliche Intelligenz wird zur Schlüsseltechnologie

Künstliche Intelligenz wird bereits in drei bis fünf Jahren eigenständig zentrale Aufgaben von Finanzdienstleistern übernehmen und dabei wiederkehrende Prozesse automatisieren, Handlungsempfehlungen liefern und komplexe Analysen erstellen. Das zeigen aktuelle Marktanalysen der auf Finanzdienstleister spezialisierten Unternehmensberatung Cofinpro.

mehr ...

Sachwertanlagen

Chef von Hamburg Süd: Verkauf war “nicht zwingend notwendig”

Der Verkauf der Reederei Hamburg Süd an den dänischen Maersk-Konzern ist nach Angaben des Reederei-Chefs Ottmar Gast “nicht zwingend notwendig gewesen”.

mehr ...

Recht

Erstes Urteil im S&K-Prozess

Das Landgericht Frankfurt hat den Hamburger Unternehmer Hauke B. in Zusammenhang mit dem Skandal um das Frankfurter Immobilienunternehmen S&K zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und drei Monaten verurteilt.

mehr ...