23. März 2016, 12:43

Herausforderungen für den Einzelhandel

Lührmann Valuation hat die ersten Ergebnisse zur Studie „Zukunft der Einzelhandelsimmobilie“ vorgelegt. Die Studie wurde von der Hochschule Osnabrück durchgeführt, Lührmann war mitbeauftragt.

Deutsche-Euroshop1 in Herausforderungen für den Einzelhandel

Der Trend geht zu ein- bis zweigeschossigen Verkaufsflächen.

Ebenfalls wurde das Lührmann Trendbarometer 2016 veröffentlicht. Das Unternehmen habe dazu 3.200 Experten aus der Retail-Branche befragt. Alle Befragten seien sich einig, dass das Ladenkonzept der Zukunft ein- oder zweigeschossig sein wird. Als weiteren Trend hätten 90 Prozent die außerordentliche Bedeutung der Multichannelstrategie angegeben. 62 Prozent würden damit rechnen, dass etablierte Online-Händler verstärkt Einzelhandelsläden eröffnen werden.

Standort bleibt Hauptkriterium

Die Studie zur Zukunft der Einzelhandelsimmobilie kommt zu dem Ergebnis, dass der Standort nach wie vor das Hauptkriterium für eine Einzelhandelsimmobilie bleibe. Dies gelte aber nur, wenn eine notwendige Flexibilität der Flächen vorhanden sei. So würden 73 Prozent der Befragten einen Top-Standort ausschlagen, wenn sich die Immobilie nicht ihren speziellen Anforderungen anpassen lasse.

Zuschnitt und Fläche der Shops würden sich zukünftig ändern. Verkaufs- und Präsentationsflächen würden wichtig bleiben, da sie das physische Einkaufserlebnis bieten würden, das den stationären- vom Online-Handel unterscheide.

Herausforderungen der Digitalisierung

Aufgrund der Digitalisierung könnten neue Logistikzentren genutzt werden, wodurch sich Lagerflächen in den Shops reduzieren würden. 41 Prozent der Befragten seien der Meinung, dass Bestandsgebäude nicht für diese zukünftigen Anforderungen ausgelegt sind.

“In Zukunft muss die Einzelhandelsimmobilie unterschiedlichen Herausforderungen, wie der Digitalisierung oder den steigenden Anforderungen an das Einkaufserlebnis begegnen. Stationäre Ladenflächen müssen flexibel auf mittel- und langfristige Bedarfe reagieren können”, so Katrin Kock, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Osnabrück. (kl)

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Immobilien


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Maklerinitiierter Wechsel des Krankentarifs: Verbotene Rechtsberatung?

Ein Makler, der für den Kunden gegen Honorar Einsparmöglichkeiten durch Tarifwechsel beim Krankenversicherer recherchiert, soll nach Ansicht eines Landgerichts keine Maklerleistung erbringen. Es handele sich um eine Anwälten vorbehaltene Rechtsdienstleistung. Gastbeitrag von Jürgen Evers, Kanzlei Blanke Meier Evers Rechtsanwälte

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien steigert Vermittlungsvolumen deutlich

Wüstenrot Immobilien, das Maklerunternehmen der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe, konnte das vermittelte Objektvolumen im ersten Halbjahr 2016 um 46,2 Prozent steigern. Das Unternehmen will zudem die Zahl der vertraglich gebundenen Makler ausbauen.

mehr ...

Investmentfonds

Tim Rainsford wechselt von Man Group zu Gam und wird neuer Vertriebschef

Der Investmentspezialist Gam bekommt zum Jahreswechsel einen neuen Vertriebschef ein. Er verfügt über eine langjährige Branchenerfahrung und gilt als fundierter Kenner in der Szene.

mehr ...

Berater

Deutsche Makler Akademie kooperiert mit Wolters Kluwer

Die Deutsche Makler Akademie (DMA) hat eine Kooperation mit dem Wissens- und Informationsdienstleister Wolters Kluwer Deutschland vereinbart. DMA-Seminarteilnehmern stehen hierdurch demnach unter anderem rabattierte Fachbücher zur Verfügung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Leiden der Flugzeugriesen

Schlechte Nachrichten für Airbus: Das Triebwerks-Desaster beim Militärtransporter A400M kommt den Luftfahrt- und Rüstungskonzern teuer zu stehen. Doch während die Europäer den Gewinn im zweiten Quartal dank Sondereinnahmen trotzdem erheblich steigern konnten, geriet US-Erzrivale Boeing in die Verlustzone.

mehr ...

Recht

Verfassungsbeschwerde gegen Bestellerprinzip bei Maklern gescheitert

Zwei Immobilienmakler sind mit ihrer Verfassungsbeschwerde gegen das Bestellerprinzip bei Provisionen für Wohnungsvermittlungen gescheitert.

mehr ...