Anzeige
Anzeige
14. März 2016, 08:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hybride Einkaufszentren immer beliebter

Der Schwerpunkt des Marktreport 1/2016 von Asset Manager und Investor Redos liegt bei hybriden Einkaufszentren. Diese sollen sich als nachhaltiges Investmentprodukt etabliert und zu einer gefragten Assetklasse entwickelt haben.

Shopping-center-shutt 268585649-foto-philip-lange in Hybride Einkaufszentren immer beliebter

Hybride Einkaufszentren haben sich laut Redos zu einer gefragten Assetklasse entwickelt.

Der Investmentmarkt für Einzelhandelsimmobilien entwickele sich weiter positiv. Die Zahlen der verschiedenen Maklergesellschaften würden zeigen, dass sich das Transaktionsvolumen in Deutschland im Jahr 2015 gegenüber 2014 nahezu verdoppelt hat.

Der großflächige Einzelhandel – Fachmarktzentren, Fachmärkte, Supermärkte und Discounter – konnte mit 34 Prozent (umgerechnet 6,1 Milliarden Euro) laut dem Marktreport von Redos abermals den Großteil des Gesamtumsatzes für sich verbuchen. Enthalten seien in diesem Umsatz auch Verkäufe von hybriden Einkaufszentren.

Fachmarktzentrum mit Komfort

Ein auf den regelmäßigen Bedarf ausgerichtetes (über-)regionales Fachmarktzentrum mit dem Einkausferlebnis eines klassischen Einkaufszentrums sei für Redos charakteristisch für ein hybrides Einkaufszentrum. Dazu gehöre eine gute Erreichbarkeit, kostenloses Parken sowie ein guter Branchen- und Mietermix. Das gelte sowohl für neuentwickelte als auch bestehende Fachmarktzentren, die größtenteils aus den 1990er Jahren stammen und bereits einer Revitalisierung unterzogen worden seien.

Investor Redos ist überzeugt, dass das Interesse an hybriden Einkaufszentren nicht nur anhalten, sondern zunehmen werde. Das Segment werfe höhere Renditen ab als reine Einkaufszentren oder Immobilien in hochklassigen Einkaufsstrassen. Hybride Einkaufszentren bieten lang laufende Mietverträge und profitierten davon, dass kaum noch Genehmigungen für neue Standorte erteilt werden.

Steigender Marktanteil erwartet

Aufgrund ihrer begrenzt onlineaffinen Sortimente seien sie zudem weit weniger von der Herausforderung durch den E-Commerce betroffen. Redos ist sicher, dass sich der begonnene Transformationsprozess weiter fortsetzt und immer mehr Fachmarktzentren in hybride Einkaufszentren umgewandelt werden.

„Prime Shoppingcenter liegen derzeit bei 4,1 Prozent Nettoanfangsrendite, Prime hybride Malls liegen um fünf Prozent Nettoanfangsrendite und erstklassige herkömmliche Fachmarktzentren haben nochmals einen Risikoaufschlag um 25 Basispunkte und liegen bei 5,25 Prozent“, so Jan Dirk Poppinga, Leiter Einzelhandel beim Immobilienberater CBRE.

Allerdings gebe es wie bei allen anderen Assetklassen auch bei Hybriden Einkaufszentren Differenzierungen innerhalb des Produktes. „Auch bei hybriden Betriebstypen kommt es auf klassische Standortqualitäten wie beispielsweise die Konkurrenzsituation, Erreichbarkeit und Kaufkraft im Einzugsgebiet an“, so Poppinga. (kl)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Krankenkassen kritisieren Gröhe für Eingriffe in die Selbstverwaltung

Die gesetzlichen Krankenkassen haben die von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) geplanten Eingriffe in das Selbstverwaltungsrecht im Gesundheitswesen scharf kritisiert.

mehr ...

Immobilien

Interhyp: Immobilienkäufer können aufatmen

Die EZB behält ihre Geldpolitik vorerst bei, das legte sie auf ihrer geldpolitischen Sitzung am Donnerstag fest. Daher erwarten Immobilienexperten, dass die Baugeldzinsen zunächst niedrig bleiben, wie aus dem Interhyp-Bauzins-Trendbarometer hervorgeht.

mehr ...

Investmentfonds

Moventum sieht Chancen dank Trumponomics

Viele Investmentexperten sehen die Amtseinführung von Trump mittlerweile skeptisch. Moventum sieht hingegen verstärkt die positiven Aspekte.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...