4. Februar 2016, 08:59

KfW-Fördermilliarden auf zweithöchstem Wert seit Finanzkrise

Die staatliche KfW Bankengruppe hat 2015 nochmals mehr Fördergelder bereitgestellt als im bereits starken Vorjahr – unter anderem wegen Hilfen für den Bau von Flüchtlingsunterkünften.

KfW in KfW-Fördermilliarden auf zweithöchstem Wert seit Finanzkrise

Im Inland reichte die KfW Bankengruppe in 2015 Fördermittel in Höhe von 50,5 Milliarden Euro aus.

Insgesamt sagte das Institut Kredite in Höhe von 79,3 Milliarden Euro zu, wie die KfW Bankengruppe am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

Das ist nach der Finanzkrise 2007/2008 der zweithöchste Wert seit dem Rekordjahr 2010 mit einem Fördervolumen von 81,4 Milliarden Euro und liegt um sieben Prozent über dem Vorjahreswert (74,1 Milliarden Euro).

Starke Nachfrage nach Wohnungsbaufinanzierungen

Das inländische Fördergeschäft erreichte ein Zusagevolumen in Höhe von 50,5 Milliarden Euro (2014: 47,6 Milliarden Euro) und hat im Vergleich zum Vorjahr um sechs Prozent zugelegt.

Der Anstieg sei sowohl auf die anziehende gewerbliche Finanzierungsnachfrage als auch auf die starke Nachfrage bei Wohnungsbaufinanzierungen zurückzuführen.

1,5 Milliarden Euro für Flüchtlingswohnungen

Allein für den Bau von Wohnungen und Erstunterkünften für Flüchtlinge stellte die Förderbank Kommunen Mittel von gut einer Milliarde Euro bereit.

Wegen der hohen Nachfrage wurde dieses Programm im Januar nochmals um 500 Millionen auf 1,5 Milliarden Euro aufgestockt. Mit diesem bereits im Januar 2016 ausgeschöpften Gesamtvolumen können nach Angaben der KfW insgesamt bis zu 150.000 Unterkunftsplätze entstehen.

Quelle: dpa-AFX / bk

Foto: KfW


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Immobilien


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Zurich startet digitalen Beratungsnavigator

Der Versicherer Zurich hat in Zusammenarbeit mit der Berliner Kanzlei Wirth – Rechtsanwälte einen neuen digitalen Beratungsnavigator für den Bereich Arbeitskraft- und Existenzschutzabsicherung entwickelt.

mehr ...

Immobilien

Andreas Wiedenmann wird neues Aufsichtsrat-Mitglied bei Wirtschaftshaus

Die Wirtschaftshaus AG hat ein neues Mitglied in ihrem Aufsichtsrat. Seit dem 1. Juni 2016 ist Andreas Wiedenmann Teil des Gremiums des Finanzdienstleisters.

mehr ...

Investmentfonds

Markus Küppers neuer Leiter der Vermögensverwaltung der DJE Kapital AG

Dr. Markus Küppers wird ab dem 1. August 2016 neuer Leiter für die Vermögensverwaltung der DJE Kapital AG. Der 50-jährige übernimmt die Aufgaben von Uwe Adamla, der aus familiären Gründen zurück in seine Heimat Düsseldorf wechselt.

mehr ...

Berater

MiFID II sorgt für britisches Dilemma

Ein besonderes Ei haben sich die Europäer – und damit die Briten selbst – durch MiFID II gelegt, sagt Rechtsanwalt Dr. Christian Waigel. Er hat sich die voraussichtlich im kommenden Jahr in Kraft tretende Verordnung im Lichte des Brexit betrachtet.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...