Anzeige
Anzeige
30. März 2016, 08:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

KfW fördert energieeffizientes Bauen stärker

Seit Anfang 2016 müssen Neubauten strengere energetische Anforderungen erfüllen. Zum 1. April passt die KfW-Bank ihre Förderkonditionen daran an. Das berichtet der Spitzenverband der Gebäudetechnik VdZ.

Energieeffizienz750 in KfW fördert energieeffizientes Bauen stärker

Energieeffizientes Bauen belohnt die KfW mit günstigen Kreditkonditionen.

Zum 1. Januar 2016 wurde die Energieeinsparverordnung (EnEV) verschärft. Der jährliche Energiebedarf von Neubauten muss seitdem 25 Prozent unter dem vorher gültigen Wert liegen. “Viele Heizsysteme, die heute auf dem Markt sind, übertreffen bereits die jetzt geltenden Forderungen der EnEV”, erklärt Michael Herma, Geschäftsführer des Spitzenverbandes VdZ.

Neuer Höchst-Standard für energieeffizientes Bauen

“Wer in eine solche Anlage investiert, macht das eigene Heim schon heute fit für die Zukunft.” Der Bau eines Hauses, das energieeffizienter ist als gesetzlich vorgeschrieben, werde außerdem von der bundeseigenen KfW-Bank ab 01. April in noch größerem Umfang mit zinsverbilligten Krediten und Tilgungszuschüssen gefördert.

Im Programm “Energieeffizient Bauen” biete die KfW Kredite für verschiedene Effizienzhaus-Standards an. Der Energiebedarf eines “KfW-Effizienzhaus 40” liegt zum Beispiel bei nur 40 Prozent des laut EnEV zulässigen Bedarfs. Den bisher niedrigsten Standard, das “KfW-Effizienzhaus 70”, nehme die KfW zum 1. April aus dem Programm. Dafür werde mit dem “KfW-Effizienzhaus 40 Plus” ein neuer Höchst-Standard eingeführt. Gebäude, die diesen anstreben, müssten einen Teil ihres Energiebedarfs selbst erzeugen und speichern.

KfW verdoppelt maximale Kredithöhe

Für dieses Plus an Effizienz werde Kreditnehmern 15 Prozent (bis zu 15.000 Euro) der Kreditsumme erlassen. Um Bauherren größere Investitionen in energieeffiziente Gebäude zu ermöglichen, hebe die KfW zum 1. April außerdem die maximale Kredithöhe von aktuell 50.000 auf 100.000 Euro pro Wohneinheit an. (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

DFV feiert Zehnjähriges

Mit einem Festakt in der Alten Oper in Frankfurt am Main hat die DFV Deutsche Familienversicherung ihr zehnjähriges Jubiläum gefeiert. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier gratulierte Unternehmenschef Dr. Stefan M. Knoll und der Belegschaft und würdigte die unternehmerische Leistung und Weitsicht der Gründer.

mehr ...

Immobilien

Europace: Transaktionsvolumen wächst zweistellig

Das Transaktionsvolumen des Marktplatzes Europace ist im ersten Quartal 2017 nach Angaben des Unternehmens zweistellig gewachsen. Die Teilmarktplätze für Regionalbanken, Genopace und Finmas, bauten ihren Anteil an der technologiebasierten Baufinanzierung mit zweistelligen Wachstumsraten aus.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche AM sieht Unsicherheit vor der Frankreich-Wahl

Am Sonntag startet der erste Urnengang bei der Präsidentenwahl in Frankreich. Aktuell sind die Märkte deutlich verunsichert über den Ausgang des Votums. Von Bedeutung ist Frankreich mit Sicherheit, da die Wirtschaft nach Deutschland eine führende Rolle in der Europäischen Union einnimmt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schiffsfonds-Prospektklage: Pool-Details nicht erforderlich

Wird ein Fondsschiff in einem Pool mit anderen Frachtern beschäftigt und der Anleger über die damit verbundenen grundsätzlichen Risiken korrekt aufgeklärt, sind im Fondsprospekt Details zu den anderen Pool-Schiffen nicht erforderlich.

mehr ...

Recht

Ausgleichsanspruch: LV-Kapitalzahlung keine “Einkunft aus Gewerbebetrieb”

Sollen Leistungen aus einer Lebensversicherung an die Stelle eines Ausgleichsanspruchs treten, darf die LV-Kapitalzahlung nicht den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet werden. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...