18. März 2016, 13:47

Primus Valor: Neuer Wohnraum in Bestandsimmobilien bietet Vorteile

Der Immobilienentwickler Primus Valor hat die jüngste Diskussion um Maßnahmen gegen die Wohnungsnot ausdrücklich begrüßt.

Grundler Gordon 02 300dpi in Primus Valor: Neuer Wohnraum in Bestandsimmobilien bietet Vorteile

Gordon Grundler, Vorstandsmitglied von Primus Valor

Wie eine Untersuchung der Universität Darmstadt und des Pestel-Instituts kürzlich gezeigt habe, könnten mittels Dach-Aufstockungen in Deutschland bis zu 1,5 Millionen neue Wohnungen entstehen.

“Neuen Wohnraum in bestehenden Objekten zu gewinnen, bietet einige große Vorteile. Da kein zusätzliches Grundstück erworben werden muss und Anschlüsse für Energie und Wasser bereits vorhanden sind, sind Ausbauten am Dach ein kostengünstiger Weg, zusätzlichen Wohnraum zu schaffen”, sagte Vorstand Gordon Grundler.

Einen weiteren Vorteil dieser Form der Wohnraumgewinnung sieht er in der Möglichkeit, ältere Objekte energetisch zu sanieren. “Gerade das Dach ist für die positive Klimabilanz einer Immobilie entscheidend. Wird hier investiert, kann neben der Wohnungsnot auch der Energieverbrauch gemindert werden. Unterm Strich profitieren davon auch die Mieter in Form von niedrigeren Nebenkosten”, so Grundler.

Gewerbeflächen nutzbar machen

Eine weitere Maßnahme, um Wohnraum zu gewinnen, sei die Umwandlung von Gewerbeflächen. “Vor allem in gefragten Innenstadtlagen finden sich noch immer brach liegende Gewerbeimmobilien, die sich nutzbar machen lassen. Wenn Gesetzgeber und Investoren der Wohnungsnot gemeinsam begegnen, ist dieses Problem mittelfristig lösbar”, meint Grundler. (kb)

Foto: Primus Valor


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Sachwertanlagen


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Zahl der Privatversicherten in Basistarifen gestiegen

Steigende Beiträge in der Privaten Krankenversicherung (PKV) machen vielen Mitgliedern zu schaffen. Vor allem ältere Privatversicherte wechselten dann offenbar häufig in die günstigeren Basis- und Standardtarife. Dies geht aus eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor, über die die “Frankfurter Rundschau” (Dienstag) zuerst berichtet hatte.

mehr ...

Immobilien

Berlin, München, Hamburg: Preise überholen Einkommen

Die Immobilienpreise haben sich in Deutschland weitestgehend im Einklang mit den Mieten und Einkommen entwickelt, wie die jüngste Studie des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) zeigt. Die Ausnahme bilden Berlin, Hamburg und München.

mehr ...

Investmentfonds

Aktien aus Südeuropa: Zeit zu investieren

Mehr Dynamik in den Volkswirtschaften Südeuropas und vorteilhafte Bewertungen auf Unternehmensebene haben das Vertrauen von Generali Investments in das Erholungspotenzial Südeuropas und in das Anlagekonzept des Fonds GIS European Equity Recovery bestärkt.

mehr ...

Berater

Politisches Europa: Schicksal wie Sandburgen am Meer?

Europa steckt tief in der Krise, zunächst wirtschaftlich. Das seit dem Vertrag von Lissabon 2007 erzählte Märchen, wonach die EU die wachstumsstärkste Region der Welt werde, hat bislang kein Happy End gefunden. Die Eurozone stagniert vielmehr. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage will Chorus Clean Energy kaufen

Der Solar- und Windparkbetreiber Capital Stage will den Konkurrenten Chorus Clean Energy übernehmen. Bezahlen will Capital Stage komplett mit eigenen Aktien.

mehr ...

Recht

Landgericht Stuttgart verurteilt die LBBW

Das Landgericht Stuttgart hat in einem neuen Urteil vom 20. Mai 2016 die Widerrufsbelehrung in einem Immobilien-Darlehensvertrag der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) vom 22. Juli 2007 ein weiteres Mal als fehlerhaft angesehen.

mehr ...