Anzeige
Anzeige
29. März 2016, 12:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

USA: Zahl der schwebenden Hausverkäufe steigt deutlich

Der Häusermarkt der USA zeigte sich im Monat Februar dynamischer als erwartet. Die Zahl der noch nicht abgeschlossenen Hausverkäufe legte überraschend deutlich zu.

San Francisco Shutterstock 122041915-Kopie-2 in USA: Zahl der schwebenden Hausverkäufe steigt deutlich

Skyline in San Francisco

Die sogenannten schwebenden Hausverkäufe seien im Februar im Vergleich zum Vormonat um 3,5 Prozent nach oben geklettert, teilt die Maklervereinigung National Association of Realtors (NAR) mit. Volkswirte hatten dagegen nur mit einem Anstieg um 1,2 Prozent gerechnet.

Im Januar war die Zahl dagegen noch stärker gefallen als zunächst berechnet. Statt des ursprünglichen Rückgangs um 2,5 Prozent wird das Minus nun mit 3,0 Prozent beziffert.

Jahreszuwachs von 5,1 Prozent

Im Zwölf-Monatsvergleich kletterte die Zahl der Hausverkäufe im Februar um 5,1 Prozent. Hier war ein Rückgang um 0,4 Prozent erwartetet worden. Im Januar waren die Hausverkäufe noch um revidierte 1,5 Prozent (zuvor minus 0,9 Prozent) im Jahresvergleich gefallen.

Bei schwebenden Hausverkäufen wurden zwar schon Vorverträge unterzeichnet, es liegt aber noch kein endgültiger Kaufvertrag vor. Die Zahlen gelten als guter Indikator für die künftige Entwicklung am Immobilienmarkt.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

 

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Drei-Säulen-Modell in der Altervorsorge genießt hohe Akzeptanz

In der Vergangenheit fanden zahlreiche Debatten über die Altersvorsorge statt. Allerdings setzen viele Bundesbürger bei diesem Thema auf Kontinuität.

mehr ...

Immobilien

Immobilienbarometer: Steigende Preise ändern Suchkriterien

Immobilienscout24 und Interhyp haben im Rahmen des Immobilienbarometers im Juli  knapp 4.000 Kaufinteressenten befragt. Der angespannte Immobilienmarkt mit weiter steigenden Preisen bei gleichzeitig niedrigen Zinsen verändert die Finanzierungspläne.

mehr ...

Investmentfonds

Commerzbank stellt Weichen für erfolgreiche Zukunft

Aktuell steht die Deutsche Bank im Mittelpunkt der Berichterstattung. Dabei wird eine entscheidende Neuausrichtung bei der Commerzbank fast von der Öffentlichkeit übersehen. Der Rademacher-Kommentar

mehr ...

Berater

Betriebliche Krankenversicherung: Gesunder Wettbewerbsvorteil

BKV-Konzepte liegen ganz im Interesse der Arbeitgeber: Ausfallzeiten und Krankenstände können im Idealfall reduziert werden, zusätzlich bieten attraktive Zusatzleistungen gute Argumente im Wettbewerb um die besten Köpfe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...