12. Januar 2016, 10:25

Vonovia sieht Schwächen bei Übernahmeziel Deutsche Wohnen

Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia bleibt im Übernahmekampf um die Deutsche Wohnen weiter am Ball. Vonovia-Vorstandschef Rolf Buch zeigte sich vom Gewinnsprung des Konkurrenten im abgelaufenen Jahr wenig beeindruckt.

Annington-Buch in Vonovia sieht Schwächen bei Übernahmeziel Deutsche Wohnen

Vonovia-Chef Rolf Buch will den Konkurrenten Deutsche Wohnen kaufen.

“Wir hatten der Deutschen Wohnen mehr zugetraut, sowohl für 2015 als auch für 2016”, sagte Buch der “Börsen-Zeitung” (Dienstagausgabe). Insbesondere das vierte Quartal zeige Schwächen. “Also wird unser Angebot für die Aktionäre der Deutschen Wohnen besser und zwar im Hinblick auf alle Kennzahlen”, schlussfolgerte Buch.

Deutsche Wohnen erhöht Ausschüttungsquote

Exakt zum Start der zweiwöchigen Werbetour des Angreifers Vonovia hatte die Gegenspielerin Deutsche Wohnen am Montag vorläufige Zahlen für den abgelaufenen Turnus samt Prognose für 2016 publiziert, garniert mit einer künftig höheren Ausschüttungsquote für die eigenen Aktionäre.

Die Angebotsfrist endet am 26. Januar. Nur wenn Vonovia bis dahin 50 Prozent der Deutsche-Wohnen-Papiere plus eine Aktie angedient werden, kommt die Übernahme zustande. Andernfalls könne Vonovia die Synergien nicht heben, die es auf 84 Millionen Euro taxiert, so Buch.

Vonovia habe mehrmals über verschiedene Kanäle versucht, den Gesprächsfaden mit dem Unternehmen wieder aufzunehmen, sagte Buch. “Der Übernahmepreis ist aber nicht verhandelbar.” Das Management der Deutschen Wohnen wehrt sich gegen eine feindliche Übernahme durch Vonovia (früher Deutsche Annington). Deutschlands größter Immobilienkonzern will den Konkurrenten für rund 14 Milliarden Euro schlucken. Unternehmenschef Michael Zahn stellt vor allem die von Vonovia in Aussicht gestellten Spareffekte in Frage.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Vonovia


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Immobilien


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Ein Jahr Finpool: Maklerverbund zieht positive Bilanz

Der Maklerverbund Finpool Maklerservice AG aus Unterhaching hat im Juni 2015 seine Tätigkeit aufgenommen. Vorstand Jürgen Beisler zeigt sich zufrieden mit dem ersten Jahr. Demnach sei das Konzept auf großes Interesse bei Vermittlern und Gesellschaften gestoßen.

mehr ...

Immobilien

F+B-Mietspiegelindex: Mieten wachsen weiter

Das dynamische Wachstum der Marktmieten wirkt sich sukzessive auf das Niveau der Mietspiegel aus. Im vergangenen Jahr sind die ortsüblichen Vergleichsmieten um 1,8 Prozent gestiegen, nach 1,7 Prozent im Vorjahr. Dies ist das Ergebnis des aktuellen F+B-Mietspiegelindex 2015.

mehr ...

Investmentfonds

Dem “Brexit” ein Schnäppchen schlagen

Anleger können auf eine breite Auswahl von Assetklassen zurückgreifen, um ihr Portfolio für die verschiedenen Ausgangsszenarien des britischen EU-Referendums abzusichern.

mehr ...

Berater

Interessieren statt informieren: Setzen Sie auf Kundennutzen statt Faktenflut!

Verkaufen heißt, andere zu Taten zu bewegen. Fünf Tipps helfen Ihnen dabei, im Verkaufsgespräch sicherzustellen, dass Sie gegenüber Ihren Kunden die richtigen Signale senden. Die Limbeck-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Hahn Gruppe: Großes Stühle-Rücken im Aufsichtsrat

Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Reinhard Freiherr von Dalwigk sowie Wolfgang Erbach, Robert Löer und Bärbel Schomberg sind mit Auslaufen ihrer Mandate aus dem Aufsichtsrat der Hahn Gruppe ausgeschieden.

mehr ...

Recht

BU: Keine Beraterhaftung bei Falschangaben

Nach einer Entscheidung des Landgerichts Krefeld, kann die Vermittlerhaftung trotz fehlgeschlagener Umdeckung einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ausgeschlossen sein (Urteil vom 17. Dezember 2015 – 3 O 29/15 – VertR-LS). Grund: Mitverschulden.

mehr ...