29. Februar 2016, 15:27

Wohnimmobilienkreditrichtlinie: Erlaubnis als Darlehensvermittler genügt

Die EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) hat nach den Lesungen im Bundestag nun den Bundesrat passiert und wird am 21. März 2016 in Kraft treten. Immobiliendarlehensvermittler benötigen lediglich die Erlaubnis als Darlehensvermittler nach Paragraph 34c Gewerbeordnung (GewO). Im Gesetzentwurf war zusätzlich die Erlaubnis als Immobilienmakler vorgesehen.

3f-GewO-Kleinanlegerschutzgesetz in Wohnimmobilienkreditrichtlinie: Erlaubnis als Darlehensvermittler genügt

Die WIKR tritt am 21. März in Kraft, doch noch immer sind nicht alle Details geklärt.

“Die Branche atmet auf, da sich der Gesetzgeber damit an der gängigen Praxis orientiert hat”, kommentiert Michael Neumann, Geschäftsführer der Qualitypool GmbH. “Für Makler gilt es zu berücksichtigen: Wer weiterhin Darlehen vermitteln möchte, muss innerhalb einer einjährigen Übergangsfrist bis zum 21. März 2017 eine Erlaubnis als Immobiliardarlehensvermittler erworben haben.”

Für den Nachweis der Sachkunde müssten Makler eine für die Darlehensvermittlung relevante Berufsqualifikation aufweisen. Voraussichtlich würde hier die Ausbildung zum Immobilienkaufmann oder zum Bankkaufmann genügen. Unter die „Alte-Hasen-Regelung“ fielen Vermittler, die seit dem 21. März 2011 ununterbrochen als Immobiliendarlehensvermittler aktiv waren.

Immer noch offene Fragen

In welcher Form der Nachweis zu erbringen ist, sei noch unklar. Dies werde voraussichtlich in der Immobiliensdarlehensvermittlerverordnung (ImmVermV), die frühestens im April 2016 im Bundesrat zur Diskussion stehe, geklärt. Gleiches gelte für die Mindestversicherungssumme der für Vermittler künftig obligatorischen Vermögensschadenshaftpflicht.

Makler, die nicht unter die „Alte-Hasen-Regelung“ fallen, müssten ihre Sachkunde in einer zusätzlichen Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) demonstrieren. “Diese Vermittler sollten rasch nach dem Inkrafttreten der WIKR ihre Sachkundeprüfung beantragen, weil mit einem Antragsstau zu rechnen ist”, rät Neumann. Prüfungen werden vermutlich erst ab Juni 2016 abgenommen. Nach bestandener Sachkundeprüfung erwarte den Makler Antragsstau Nummer zwei bei der Beantragung des Paragraph 34i GewO.

Seite zwei: Richtlinie zieht Einschränkungen nach sich

Weiter lesen: 1 2


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Immobilien


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ab dem 16. Juni im Handel.

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Zurich startet digitalen Beratungsnavigator

Der Versicherer Zurich hat in Zusammenarbeit mit der Berliner Kanzlei Wirth – Rechtsanwälte einen neuen digitalen Beratungsnavigator für den Bereich Arbeitskraft- und Existenzschutzabsicherung entwickelt.

mehr ...

Immobilien

Andreas Wiedenmann wird neues Aufsichtsrat-Mitglied bei Wirtschaftshaus

Die Wirtschaftshaus AG hat ein neues Mitglied in ihrem Aufsichtsrat. Seit dem 1. Juni 2016 ist Andreas Wiedenmann Teil des Gremiums des Finanzdienstleisters.

mehr ...

Investmentfonds

Markus Küppers neuer Leiter der Vermögensverwaltung der DJE Kapital AG

Dr. Markus Küppers wird ab dem 1. August 2016 neuer Leiter für die Vermögensverwaltung der DJE Kapital AG. Der 50-jährige übernimmt die Aufgaben von Uwe Adamla, der aus familiären Gründen zurück in seine Heimat Düsseldorf wechselt.

mehr ...

Berater

MiFID II sorgt für britisches Dilemma

Ein besonderes Ei haben sich die Europäer – und damit die Briten selbst – durch MiFID II gelegt, sagt Rechtsanwalt Dr. Christian Waigel. Er hat sich die voraussichtlich im kommenden Jahr in Kraft tretende Verordnung im Lichte des Brexit betrachtet.

mehr ...

Recht

BVG billigt EZB-Krisenkurs unter Auflagen

Mitten in der Eurokrise beruhigte die EZB mit einem weitreichenden Versprechen die Märkte. Nach jahrelangem Streit billigt Karlsruhe den riskanten Alleingang der Notenbank – aber nicht bedingungslos.

mehr ...