Anzeige
Anzeige
10. Februar 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fidelity mit Bilanz und neuem Fonds

Die Fondsgesellschaft Fidelity Investments, Kronberg, verzeichnete im vergangenen Jahr einen Anstieg des verwalteten Vermögens um über 26 Prozent. Damit kletterte das Fondsvolumen insgesamt auf 9,39 Milliarden Euro. Das Nettomittelaufkommen betrug 1,05 Milliarde Euro, gegenüber 943 Millionen Euro in 2003. Hauptabsatzträger mit 68 Prozent waren erneut Banken und Sparkassen, während das Geschäft über die unabhängigen Finanzberater mit einem Anteil von 14,2 Prozent annähernd gleich blieb. Der Absatz über Versicherer legte mit 7,4 Prozent deutlich zu.

Zum 1. März 2005 legt Fidelity einen neuen Deutschland-Fonds auf. Der Fidelity Deutschland Select Fonds will selektiv auf Unternehmen setzen, deren Potenzial und Unterbewertung vom Markt übersehen wurden. Fondsmanagerin Alexandra Hartmann, die bereits den Germany Fund sowie den Switzerland Fund managt, wird dazu sowohl Substanz- als auch Wachstumswerte auswählen.

Der Deutschland-Fonds wird zudem das erste Produkt sein, das von der neu gegründeten KAG von Fidelity aufgelegt wird. ?Die Kapitalanlagegesellschaft ist ein Meilenstein unserer Wachstumsstrategie für den deutschen Markt und stellt mehr als einen symbolischen Schritt dar. Dadurch werden wir zum Komplettanbieter?, erklärt Klaus-Jürgen Baum, Geschäftsführer von Fidelity Investments in Deutschland, die KAG-Neugründung im Rahmen der Jahrespressekonferenz des Unternehmens. Depotbank der KAG wird die Citigroup Global Markets Deutschland AG & Co. KGaA in Frankfurt.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Bevölkerung steht Digital Health positiv gegenüber

Die Menschen in Deutschland stehen der Digitalisierung des Gesundheitswesens laut einer aktuellen Studie weitgehend positiv gegenüber. Demnach gibt es etwa großes Interesse an der Digitalisierung der Patientendaten.

mehr ...

Immobilien

IVD: Sachkundenachweis für Immobilienmakler zügig umsetzen

Der Immobilienverband IVD und der Deutsche Mieterbund apellieren an die Politik, das lang erwartete Gesetz zur Qualifikation von Immobilienmaklern und -verwaltern noch vor der Bundestagswahl zu verabschieden. Eine Anhörung im Bundestag ist für den 29. März angesetzt.

mehr ...

Investmentfonds

Verhaltensforschung: Drei Ansätze zur Förderung privater Altersvorsorge

Bei den Deutschen setzt sich allmählich die Einsicht durch, dass im Rahmen der privaten Altersvorsorge kein Weg am Kapitalmarkt vorbei führt. In der Umsetzung spielen Finanzberater eine Schlüsselrolle. Erkenntnisse aus der Verhaltensforschung bieten interessante Ansätze.

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erfolgreiche Projekte von Project

Der Asset Manager Project Investment hat 2016 zusammen mit dem Partner Project Immobilien insgesamt fünf Wohnungsbauprojekte erfolgreich abgeschlossen und damit eine durchschnittliche Objektrendite von über zwölf Prozent auf das eingesetzte Kapital erzielt.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...