Anzeige
28. September 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Frankfurt-Trust passt Fondspalette an

Im Fondsangebot von Frankfurt-Trust stehen zum 1. Oktober 2005 Veränderungen an, die mehrheitlich die Direkt-Fonds betreffen, die ursprünglich als Exklusiv-Produkte für die ING DiBa aufgelegt wurden. Mittlerweile sind diese aber allen Anlegern zugänglich und dafür werden sie mit marktüblichen Konditionen ausgestattet.So wird der Direkt-Fonds AS Vorsorge FT (ISIN: DE0009772954) umbenannt inFT Life-Invest und mit einem Ausgabeaufschlag von fünf Prozent (vorher ausgabeaufschlagsfrei) versehen.

Der Direkt-Fonds Welt Aktien FT (DE0009772988) heißt künftig FT Global Dynamik Fonds und wird nach dem im Hause Frankfurt-Trust entwickelten quantitativenBMR-Modell gemanagt. BMR steht für Bewertung, Momentum und Risiko; danebenkommt auch der Gewinnentwicklung Bedeutung bei. Aus dem Universum desMSCI Welt werden anhand dieser Faktoren die aussichtsreichsten Einzelwerte für dasPortfolio ausgewählt. Auch hier erhöht sich der Ausgabeaufschlag auf fünf Prozent(von zwei Prozent) und die Verwaltungsvergütung auf 1,25 Prozent (vormals 0,9 Prozent).In Vorbereitung auf eine Verschmelzung der Fonds zum 1. April 2006 steigen beimDirekt-Fonds Deutsche Aktien FT (DE0009772905) und beim Direkt-Fonds EuropaAktien FT (DE0009772996) die Ausgabeaufschläge von zwei auf fünf Prozent, bei letztgenanntem Fonds wird auch die Verwaltungsvergütung von 0,9 Prozent auf 1,25 Prozent angehoben.

Der Direkt-Fonds Euro Renten FT (DE0009761692) führt künftig den NamenFT EuroRendite. Hier folgt die Anlagepolitik dem Konzept ?Allokation Plus?, das sowohl Signale zur Durationssteuerung gibt als auch eine optimierte Umschichtung zwischen Geldmarkt- und Rentenanlagen möglich macht. Dieses eigenentwickelte Modell kommt bereits in mehreren Spezialfonds erfolgreich zur Anwendung. Der Ausgabeaufschlag des Fonds beträgt ab 1. Oktober drei Prozent (vorher ein Prozent). Darüber hinaus wird der FT Aktien Strategie Deutschland (DE0009770271), der exklusivfür MLP geführt wurde, zum 30. September 2005 aufgelöst.

Der am 21. Februar 2005 in Luxemburg aufgelegte Dach-Hedgefonds FT HedgeSelection (LU0204698467) ist seit dem 13. September 2005 inDeutschland zum öffentlichen Vertrieb zugelassen.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Schutz für Senioren: Als Rentner richtig abgesichert

Für Rentner bestehen nur wenige Pflichtversicherungen. Im Ruhestand ist es besonders wichtig, sich gegen Kosten abzusichern, die durch Krankheit, Pflegebedürftigkeit und ein hohes Alter entstehen können. Cash.Online stellt die wichtigsten Versicherungen für Senioren vor.

mehr ...

Immobilien

Immobilienkauf: Unterschiedliche Wünsche

Balkon oder Terrasse wollen fast alle, eine eigene Sauna dagegen kaum jemand. Die Immobilienberatung und Maklervermittlung Hausgold wollte wissen, was Männern und Frauen beim Immobilienkauf wichtig ist und hat eine Befragung durchgeführt.

mehr ...

Investmentfonds

Wie weit trägt der Trump-Effekt?

Am Freitag wird Donald Trump voraussichtlich als neuer Präsident der USA vereidigt. Nick Peters, Multi-Asset-Fondsmanager bei Fidelity International, fragt sich deshalb, was der Trump-Effekt für Anleger bedeuten könnte.

mehr ...

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Efonds führt Online-Zeichnung von Sachwertanlagen ein

Die Efonds Group aus München bietet einen neuen digitalen Service an. Privatanleger können Beteiligungen an Sachwertefonds ab sofort online zeichnen.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...