Anzeige
24. Februar 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

S&P-Preisregen für Fondsgesellschaften

Die Ratingagentur Standard & Poor?s hat gestern die diesjährigen S&P Fund Awards verliehen. Die Deutsche Bank-Tochter DWS wurde zum elften Mal in Folge mit dem ?Oscar? der Fondsbranche, den ?Standard & Poor?s Fund Awards?, als beste Fondsgesellschaft in Deutschland in der Kategorie ?Große Gruppen? ausgezeichnet. Die DWS errang jeweils den ersten Platz über die Zeiträume von ein, fünf und zehn Jahren. Darüber hinaus erhielt sie 19 Auszeichnungen für Einzelfonds und damit mehr als jede andere Gesellschaft.

Die Fondsgesellschaft Axa Investment Managers räumte ebenfalls Preise ab. Im Segment Aktien Japan über ein Jahr lag der AXA Rosenberg Japan Equity Alpha Fund A vorn. Er sicherte sich den ersten Platz. In der Kategorie Aktienfonds Asien-Pazifik über ein Jahr ging der Preis an den AXA WF II Far East Equities A. In der Kategorie europäische Renten über zehn Jahre wurde der AXA Euro 7-10 ausgezeichnet.

Die M&G Investments, London,wurde mit dem zweiten Platz von 56 bewerteten Fondsgesellschaften in der Kategorie “Kleine Gruppen” ausgezeichnet. Darüber hinaus belegte der von Fondsmanager Cesar Perez verwaltete M&G European Fund den zweiten Platz in der Kategorie “Aktien Europa ohne England”.

Der Asset Manager Mellon Global Investments belegte bei den Gruppenpreisen den 1. Platz über zehn Jahre in der Kategorie ?Kleine Gruppen? und den 3. Platz über fünf Jahre in der Kategorie ?Große Gruppen?. Darüber hinaus erzielten das Mellon Global Bond Portfolio, der Newton Higher Income Fund wie auch der Mellon Asian Equity Spitzenplätze für die kontinuierliche, relative Outperformance ihrer Vergleichsgruppen über unterschiedliche Anlagezeiträume.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

HDI erweitert Two-Trust-Familie

Mit Jahresstart hat die HDI Lebensversicherung ihre TwoTrust-Produktpalette um den Tarif “TwoTrust Fokus” erweitert. Der neue Tarif richtet sich an Kunden, die bei der Altersvorsorge von den Renditechancen an den Finanzmärkten profitieren wollen, ohne sich selbst um die Kapitalanlage kümmern zu müssen.

mehr ...

Immobilien

Hypothekendarlehen: Versicherer keine Konkurrenz für Banken

Versicherungsgesellschaften sind traditionell in dem Geschäftsfeld der Hypothekendarlehenvergabe aktiv. Aktuellen Angaben der Bafin zufolge ist der Anteil der Hypothekendarlehen an den Kapitalanlagen der Gesellschaften jedoch bereits seit Jahren rückläufig.

mehr ...

Investmentfonds

“Fed muss unabhängig bleiben”

Ein Berater des künftigen US-Präsidenten Donald Trump hat der US-Notenbank Fed auch künftig freie Hand zugesichert.

mehr ...

Berater

Efonds führt Online-Zeichnung von Sachwertanlagen ein

Die Efonds Group aus München bietet einen neuen digitalen Service an. Privatanleger können Beteiligungen an Sachwertefonds ab sofort online zeichnen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Onlinepolicenvermittlung: Gestaltung der rechtssicheren Maklerwebsite

Bei der Onlinevermittlung von Versicherungsverträgen gilt es einiges zu beachten. Rechtsanwalt Stephan Michaelis von der Kanzlei Michaelis hat die wichtigsten Punkte zusammengestellt und bietet Maklern einen Überblick über Pflichten und Risiken.

mehr ...