Anzeige
6. November 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fidelity: Scurlock beerbt Clapp

Der Fidelity Funds – European Growth Fund erhält einen neuen Fondsmanager: Alexander Scurlock wird den Fonds ab 1. Januar 2007 leiten. Er ist seit zwölf Jahren für Fidelity International tätig, davon acht Jahre als Fondsmanager. Zuvor hatte Scurlock das europäische Aktienresearch von Fidelity mit aufgebaut und geleitet. Der Berufung Alexander Scurlocks ging die Entscheidung des bisherigen Fondsmanagers Graham Clapp voraus, nach 22 Jahren bei Fidelity eine Karrierepause einzulegen. Clapp gibt die Leitung des Fidelity European Growth Fund zum Jahresende ab. Bis dahin arbeitet er eng mit seinem Nachfolger zusammen, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten.

Scurlock wird das Portfolio – wie schon sein Vorgänger – nach dem Prinzip der gezielten Einzeltitelauswahl (Stock Picking) zusammenstellen. Bei der Suche nach günstigen Investmentgelegenheiten steht ihm der gesamte europäische Aktienmarkt offen. Die Gewichtung von Branchen und Ländern ergibt sich nicht aus den Vorgaben von Indizes, sondern über die Aktienauswahl (Bottom-up-Ansatz).

Darüber hinaus optimiert Scurlock fortlaufend sein Portfolio, indem er die Aussichten für alle im Fonds vertretenen Branchen, Länder und Regionen mit den wesentlichen makroökonomischen Trends abgleicht (Top-down-Ansatz). Dabei kann sich Scurlock auf eines der weltweit größten Netzwerke von Investmentexperten stützen und die für eine Anlage in Frage kommenden Unternehmen auch aus einer globalen Perspektive betrachten.

Mit Scurlock übernimmt einer der erfahrensten Fondsmanager des Unternehmens die Leitung des Fidelity European Growth Fund. Er gehörte zu den Architekten des europäischen Research-Teams und ist seit acht Jahren als Portfoliomanager tätig. In seiner neuen Aufgabe wird Scurlock in besonderem Maße von den in den letzten Monaten massiv verstärkten Analyse-Kapazitäten für europäische Aktien profitieren. Inzwischen beschäftigt Fidelity rund 90 Analysten allein für dieses Marktsegment. Aufgrund dieser deutlich ausgebauten Ressourcen sind die Vertriebsbeschränkungen für den Fidelity European Growth Fund, die 2005 wegen sehr hoher Mittelzuflüsse eingeführt wurden, ab sofort wieder aufgehoben.

Die bisher von Scurlock verwalteten Portfolios gehen in die Hände erfahrener Kollegen über, so dass er sich voll auf das Management des Fidelity European Growth Fund konzentrieren kann: Alexandra Hartmann übernimmt zum 1. Januar 2007 den Fidelity Euro Blue Chip Fund. Bereits ab dem 1. Dezember 2006 ist Anas Chakra für die Fidelity Active Strategy (FAST) Fonds verantwortlich, die ausschließlich auf dem Weg der Privatplatzierung an ausgewählte Anleger vertrieben werden.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...