Anzeige
Anzeige
31. Januar 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gamax lanciert zwei neue Fonds

Die Gamax BrokerPool AG, München, launcht einen neuen Aktien- und Mischfonds. Der Mediolanum Gamax Five Countries Select Fund (ISIN: IE00B0LWC427) sollen Anleger vom Anlagkonzept der Dr. Jens Ehrhardt Kapital AG (DJE), München, profitieren, das auf fundamentalen, monetären und markttechnischen Analysen beruht.

Im Rahmen der fundamentalen Analyse untersucht das Fondsmanagement die ökonomische Situation der einzelnen Länder und die Bewertung des jeweiligen Aktienmarktes und führt eine Bilanz- und Ertragsanalyse der einzelnen Unternehmen aus dem jeweiligen Markt durch. Bei der monetären Analyse beurteilen die DJE-Anlageexperten die Liquiditätssituation, also die Versorgung einer Volkswirtschaft mit liquiden Mitteln. Und schließlich untersuchen sie die Stimmungsindikatoren in den einzelnen Märkten. Dr. Jens Ehrhardt wählt zunächst die fünf aussichtsreichsten Länder weltweit aus und investiert dann in dividendenstarke Titel ausschließlich aus diesen Märkten. Die Länderauswahl wird in regelmäßigen Abständen überprüft und angepasst.

Darüber hinaus erweitert die Gamax BrokerPool AG ihre Fondspalette mit dem global anlegenden Mischfonds Mediolanum Gamax Flexible Strategy Fund (ISIN: IE00B0LWC534). Er wird von der PEH Wertpapier AG, Oberursel, gemanagt und verfolgt das Ziel einer absoluten Rendite unabhängig von der Entwicklung einer Benchmark. Der Fonds erlaubt bei der Kapitalanlage ein Höchstmaß an Flexibilität, denn für die Aktien- und Anleihenquote im Fonds gibt es keine Vorgaben. Je nach fundamentalem und technischem Umfeld der Kapitalmärkte kann das Fondsmanagement vollständig auf Anleihen oder auch ganz auf Dividendentitel setzen. Die Auswahl der Einzeltitel erfolgt mit Hilfe einer Computeranalyse, die eine strikte Kauf- und Verkaufdisziplin vorgibt.

Die Mindestanlagesumme liegt für beide Fonds bei 2.500 Euro, Sparpläne sind ab 50 Euro pro Monat verfügbar. Der Ausgabeaufschlag liegt bei jeweils 5,5 Prozent, die Managementgebühr beträgt 1,4 Prozent jährlich.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

US-Geschäft: Kapitalerleichterungen für Rückversicherer

Europas Rückversicherungsbranche kann sich auf einfachere Geschäfte in den USA einstellen. Die Vereinigten Staaten und die Europäische Union haben sich nach mehr als zwanzigjährigen Verhandlungen auf den Wegfall von Vorschriften geeinigt.

mehr ...

Immobilien

Türken sollen griechischem Immobilienmarkt Schwung bringen

Bereits seit 2013 versucht Griechenland seinen Immobilienmarkt durch ausländische Käufer zu beleben. Nach dem Putsch kommen nun türkische Bürger, die sich durch den Kauf einer Immobilie eine begrenzte Aufenthaltsgenehmigung erhoffen.

mehr ...

Investmentfonds

Versorgeraktien stehen unter Strom

In den vergangenen Jahren wurden Versorger an der Börse massiv abgestraft. Dabei werden diese Firmen besonders von der Elektromobilität profitieren. Gastkommentar von Uwe Zimmer, z-invest Gmbh

mehr ...

Berater

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...