21. März 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Namensänderung bei HSBC

Die Vermögensverwaltungsgesellschaft HSBC Trinkaus Capital, eine Tochter von HSBC Trinkaus & Burkhardt, firmiert künftig unter neuem Namen. Mit der Umbenennung in HSBC Investments Deutschland, soll die globale Strategie des Asset-Management-Geschäfts von HSBC Trinkaus & Burkhardt zum Ausdruck kommen. ?HSBC Investments Deutschland bildet nun mit den anderen Asset-Management-Gesellschaften der HSBC-Gruppe eine gemeinsame weltweite Plattform für individuelle Investmentkonzepte?, erklärt Carola Gräfin von Schmettow, persönlich haftende Gesellschafterin von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Ein globales Netz von eigenen Investmentteams und die auf dieAuswahl der Fremdmanager spezialisierte HSBC Multimanager-Einheit stehen für die Umsetzung maßgeschneiderterInvestmentkonzepte bereit. Die von den Asset-Management-Einheitender HSBC-Gruppe insgesamt betreuten Gelder belaufen sich auf272,1 Milliarden US-Dollar per Ultimo 2005.

HSBC Investments Deutschland betreut vom Standort Düsseldorf ausinstitutionelle Kunden, Firmenkunden und Privatkunden inDeutschland, Österreich, Luxemburg und in Osteuropa.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Stuttgarter: Digitalisierung schreitet voran

Die Stuttgarter bietet ihren Geschäftspartnern ab sofort einen vollständig elektronischen Antragsprozess: den eAntrag mit eSignatur. Vermittler sollen damit Anträge schnell und komfortabel unterschreiben und einreichen können.

mehr ...

Immobilien

Stockholm ist Shoppingcenter-Hotspot für Immobilieninvestoren

Die schwedische Hauptstadt Stockholm ist aufgrund ihres  Rufes als “sicherer Hafen” Europas beliebteste Location für Investments in Shopping Center. Das ergab eine aktuelle Analyse des Immobilien-Dienstleisters Savills.

mehr ...

Investmentfonds

Pross: “Ergebnis der Fondsbranche ist mehr als respektabel”

Das von der Fondsbranche verwaltete Vermögen ist in 2016 gestiegen. Das Neugeschäft konnte indes nicht überzeugen, wie die aktuellen Zahlen des Fondsverbandes BVI insbesondere für den Retail-Markt belegen.

mehr ...

Berater

Schenkungssteuer: Vorsicht bei Vermögenstransfers

Verheiratete Führungskräfte müssen aufpassen. Vermögenstransfers können unerwartet Schenkungsteuer auslösen. Die aktuelle Rechtsprechung erhöht den Handlungsdruck. Welche Steuerfallen drohen und wie sie sich umgehen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Reederei Offen und DEVK steigen bei Marenave ein

Die Marenave Schiffahrts AG hat eine Investorenvereinbarung mit der CPO Investments GmbH & Co. KG aus der Gruppe des Hamburger Reeders Claus-Peter Offen sowie der DEVK Allgemeine Versicherungs-AG abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Stornogefährdete Verträge: Das sollten Vertreter wissen

Der Versicherungsvertreter behält seinen Provisionsanspruch, wenn der Versicherer seiner Pflicht zur Nachbearbeitung stornogefährdeter Verträge nicht ordnungsgemäß nachkommt. Dies ist einer der Leitsätze zu Provisionszahlungsansprüchen des Oberlandesgerichts Düsseldorf.

mehr ...