Anzeige
Anzeige
11. September 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AmpegaGerling bringt Dachfonds

AmpegaGerling hat mit dem Golden Gate Global AMI (DE000A0MUQZ4) und dem Optimax AMI (DE000A0MUQX9) zwei neue Dachfonds aufgelegt. ?Es handelt sich dabei um aktiv gemanagte vermögensverwaltendeFonds, die sich für anspruchsvolle Privatanleger auch mit Blick auf die künftige Abgeltungssteuer sehr gut eignen?, erklärt Manfred Köberlein, Mitglied der Geschäftsführung von AmpegaGerling.Beide Dachfonds arbeiten mit unterschiedlichen Anlagekonzepten. Der klassisch orientierte Optimax AMI setzt bei der Fondsauswahl auf das so genannte Maximalprinzip. ?Es werden ausschließlich Zielfonds ausgewählt, die bei den führenden Ratingagenturen wie Standard&Poors und Morning Star Spitzenbewertungen erreicht haben?, so Rudolf Raile, Geschäftsführer von Funds Research GbR, der als Advisor das Fondsmanagement berät. Raile weiter: ?Die Idee dahinter ist, dass die Fondsauswahl weniger auf persönlichen Einschätzungen des Fondsmanagers als auf neutralen Daten wie Ratingergebnissen basiert.?

Der Fonds investiert in die drei Anlageklassen internationale Aktien- und Rentenfondssowie offene Immobilienfonds, die im Portfolio gleich gewichtet werden. Monatlich findet einenachjustierende Ausbalancierung sowohl innerhalb als auch zwischen den einzelnen Anlageklassen statt. ?So können wir auf den vorauslaufenden Märkten Gewinne mitnehmen und auf den nachlaufenden Märkten Fonds günstig nachkaufen?, so Raile. Auf diese Weise soll eine möglichst hohe Stabilität der Erträge erreicht werden.

Der Golden Gate Global AMI hingegen investiert primär in Aktienfonds. Offene Immobilienfonds und Rentenfonds sollen nur vereinzelt ins Portfolio genommen werden, um eine hohe Volatilität zu vermeiden.Bei der Auswahl der Zielfonds sollen vor allem die aktuellen Trends im Fondsmanagementberücksichtigt werden. ?Ziel ist es, die unterschiedlichen Ansätze aufzunehmen, die sich in den vergangenen zwei, drei Jahren entwickelt haben?, sagt Steffen Grocholl, Advisor des Fonds und Geschäftsführer der Initiative für Commercielle Concepte. Dazu zählen ebenso quantitative Modelle von namhaften Vermögensverwaltern wie auch so genannte Multi-Manager-Fonds. Grocholl: ?Der Investmentmarkt wird immer komplexer und ist für den einzelnen Anleger schwer überschaubar. Wir wollen mit unserem Dachfonds dafür sorgen, dass die Anleger neue, zukunftsorientierte Ansätze nicht verpassen.?

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

GDV bemängelt fehlendes Bewusstsein für Cyber-Crime

Bereits jeder vierte Kleinbetrieb oder Mittelständler (28 Prozent) hat finanzielle oder materielle Schäden durch Cyber-Angriffe erlitten. Dies zeigt eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

S&K-Gründer zu Haftstrafen verurteilt

Einer der größten Wirtschaftsstrafprozesse Deutschlands um die Frankfurter Immobilienfirma S&K geht mit einer Verurteilung der geständigen Angeklagten zu Ende. In dem Verfahren ging es um die Aufklärung eines vermeintlichen Schneeballsystems.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Außergewöhnliche Belastungen: Mehr Geld vom Finanzamt

Steuerzahler können sogenannte “außergewöhnliche Belastungen” weitergehender als bisher steuerlich geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem heute veröffentlichten Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...