Anzeige
8. Februar 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Legg Mason kommt nach Deutschland

Legg Mason Investments, die zentrale Vertriebsgesellschaft für Investmentfonds vonLegg Mason, Inc. außerhalb Nordamerikas, hat in Frankfurt am Main ihre deutsche Repräsentanz eröffnet Dieser Schritt ist Teil eines fortlaufenden, langfristigen Engagements am deutschen Markt. Seitdem der Unternehmensfokus 2003 auf Kontinentaleuropa ausgeweitet wurde, ist Deutschland ein Kernmarkt für Legg Mason Investments. Infolge der Transaktion zwischen ihrer Muttergesellschaft, Legg Mason, Inc., und der Citigroup im Dezember 2005 ? bei der Legg Mason weltweit fast das gesamte Asset-Management-Business der Citigroup übernahm ? verfügt Legg Mason Investments heute in Deutschland über ein lokales Team, das in erster Linie für den kontinuierlichen Aufbau der Beziehungen von Legg Mason Investments zu externen Vertriebspartnern zuständig ist.

Dazu zählen beispielsweise Banken/Privatbanken, Vermögensverwalter, Dachfondsmanager, und Vertriebsplattformen. Diesen stellt Legg Mason ein breitgefächertes Produktangebot in Form eigener Investmentfonds zur Verfügung, die von den Legg Mason Investment-Tochtergesellschaften gemanagt werden.

Gerhard Kroll, Business Development Manager im neuen Frankfurter Büro: ?Zur Legg Mason Global Funds Family in Dublin gehört ein umfassendes Fondssortiment mit einer breiten Palette an Investmentdisziplinen auf den weltweiten Renten- und Aktienmärkten. Diese Fonds werden von den Legg Mason Investment-Tochtergesellschaften gemanagt, die jeweils Spezialisten auf ihrem eigenen Gebiet sind; sie können ihre Anlagenentscheidungen unabhängig treffen und haben ihre eigene Vorgehensweise und Philosophie.?

?Und genau hier?, so Kroll weiter, ?bietet das Geschäftsmodell von Legg Mason deutschen Anlegern etwas Besonderes: Die Struktur entspricht der einer ?Familie? aus Spezialisten, Fondsboutiquen, mit der zusätzlichen Stärke einer großen Muttergesellschaft. Wir werden uns weiterhin darauf konzentrieren, Vertriebspartnern und Neukunden über unsere breite Produktpalette zu informieren und die jeweils optimale Anlagelösung aus dem Fondsangebot unserer spezialisierten Tochtergesellschaften bereitzustellen.?

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...