Anzeige
Anzeige
12. Oktober 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer globaler Dachfonds aus dem Ländle

Der Vermögensverwalter ?Die Fondsionäre? aus Holzgerlingen bei Stuttgart undUniversal-Investment haben einen weltweit investierenden gemischten Dachfondsaufgelegt. Der Fonds mit dem Namen ?Die Fondsionäre ? Global Invest UI?(DE000A0MRAB5) soll Kundengelder überwiegend in Aktien-, Renten- undGeldmarktfonds anlegen. Der Fonds ist nicht an dieEntwicklung eines bestimmten Aktienmarktes gebunden, die Auswahl derZielfonds innerhalb des Dachfonds erfolgt flexibel. Alle Entscheidungen überMärkte und Branchen sowie Käufe und Verkäufe sollen nach charttechnischenund fundamentalen Analysen erfolgen. Für die Feinabstimmung ihrerAnlageempfehlungen nutzen ?Die Fondsionäre? die Ratings namhafter Agenturenwie Morningstar.

?Es ergibt sich somit eine Selektion der Fonds, die in ihrem jeweiligen Bereichdie besten Ergebnisse der letzten Jahre erzielt haben. Sie müssen gleichzeitig einentsprechendes Volumen aufweisen, um jederzeit eine Handlungsfähigkeit zugewährleisten?, erklärt Fondsionäre-Geschäftsführer Tino Friebe. DerFondsberater bevorzugt keine speziellen Fondshäuser, legt aber Wert darauf, dassdie Fonds täglich handelbar sind. Dies treffe meist auf die großenInvestmentgesellschaften zu und so gehören unter anderem Aktienfonds vonFidelity, Morgan Stanley, AXA sowie MLIIF zum Portfolio.

Die Fondsionäre aus Holzgerlingen bei Stuttgart sind seit mehreren Jahren alszugelassene Vermögensverwalter aktiv. Die beiden Geschäftsführer, Ilona Flesnerund Tino Friebe, waren bereits seit Ende der 90-er Jahre als selbstständigeFinanzvermittler tätig, bevor sie 2001 ihr eigenes Unternehmen gründeten.Schwerpunkt von Die Fondsionäre ist eine umfassende Vermögensverwaltung, diebereits ab geringen Einstiegsbeträgen möglich ist.

Die jährliche Gebühr für den Fonds für Verwaltung,Berater und Depotbank beträgt derzeit 1,7 Prozent. Zusätzlich fällt eineerfolgsabhängige Gebühr von maximal 15 Prozent auf den Zusatzertrag an, derüber einer Wertentwicklung des Fonds von fünf Prozent pro Jahr liegt. Diejährliche Gebühr wird allerdings nur fällig, wenn der Fonds einen neuenHöchststand (?High Watermark?) erreicht hat.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Selbständige: Defizite bei der Altersabsicherung

Nur 20 Prozent der Selbständigen in Deutschland sind davon überzeugt, im Ruhestand komfortabel leben zu können. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Versicherers Aegon.

mehr ...

Immobilien

IVD: Sachkundenachweis für Immobilienmakler zügig umsetzen

Der Immobilienverband IVD und der Deutsche Mieterbund apellieren an die Politik, das lang erwartete Gesetz zur Qualifikation von Immobilienmaklern und -verwaltern noch vor der Bundestagswahl zu verabschieden. Eine Anhörung im Bundestag ist für den 29. März angesetzt.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erfolgreiche Projekte von Project

Der Asset Manager Project Investment hat 2016 zusammen mit dem Partner Project Immobilien insgesamt fünf Wohnungsbauprojekte erfolgreich abgeschlossen und damit eine durchschnittliche Objektrendite von über zwölf Prozent auf das eingesetzte Kapital erzielt.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...