Anzeige
14. November 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schroders: Kaufgelegenheit in China

Fondsmanagerin Louisa Lo, zuständig für den Schroders ISF Greater China, betrachtet nachgebende Kurse am chinesischen Aktienmarkt als eine ausgezeichnete Kaufchance, um asiatische Positionen in einem diversifizierten Portfolio auszubauen. Der Hintergrund: Die chinesischen Behörden hatten jüngst ein Programm zur Öffnung des Aktienmarktes in Hongkong gestoppt, welches Chinesen vom Festland gestattet hätte, direkt in Hongkong-Aktien zu investieren. Diese Meldung führte zu Kurseinbrüchen an regionalen Märkten in China.

“Während die Bekanntgabe zum Aufschubs des Programms in das zweite Quartal 2008 den Markt anscheinend überrascht hat, ist sie nach der erstaunlichen Performance des Hongkong-Marktes in den letzten Monaten im Einklang mit unseren Erwartungen,? erklärt Schroders-Managerin Lo. Der Markt reagierte am Montag vergangener Woche und fiel um fünf Prozent, nachdem er seit dem 20. August 2007 um 34 Prozent gestiegen war.

?Unserer Ansicht nach war die Ankündigung des Programms zur Öffnung des Aktienmarktes in Hongkong viel zu eilig und hätte in Anbetracht der vielen mit der Markteinführung verbundenen technischen Probleme wahrscheinlich nicht umgesetzt werden können”, so Lo. Investoren hätten den Verzug bei der Umsetzung des Programms als Entschuldigung für Gewinnmitnahmen genutzt. ?Dies dürfte jedoch nur eine kurzfristige Auswirkung auf den Markt haben, da die Fundamentaldaten der Region intakt sind. Wir könnten jedoch eine Verschiebung hin zu Investments basierend auf Fundamentalanalysen sehen. Dies wäre im Einklang mit unserer eher vorsichtigeren Positionierung und einer Untergewichtung von vielen überbewerteten chinesischen Titeln.”

Peking werde zukünftig ein anderes Programm vorantreiben, das Qualified-Domestic-Investor-(QDII)-Programm, das die Möglichkeiten chinesischer Finanzinstitute vergrößert, in ausländische Märkte zu investieren. “Außerdem erwarten wir weitere gute Nachrichten, da China schrittweise nach Möglichkeiten sucht, überschüssige Liquidität aus den örtlichen Kapitalmärkten herauszuschleusen und damit den Druck auf den Yuan (RMB) zu entlasten”, prognostiziert die Fondsmanagerin. (mr)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...