Anzeige
2. Oktober 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Nachhaltigkeit pusht Rendite

Nachhaltige Unternehmen erwirtschaften eine bessereRendite als der Gesamtmarkt, so das Ergebnis einer aktuellenStudie von oekom research und dem Wealth Management derHypoVereinsbank (HVB). Die Untersuchung ergab, dass dieTitel des Prime-Universums von oekom research in den letztensechs Jahren einen Renditegewinn von insgesamt 35,8 Prozenteinbrachten, während der MSCI World Index als repräsentativeBenchmark des Gesamtmarkts im selben Zeitraum eine negativeRendite von -24,0 Prozent verzeichnen musste ? das bedeuteteine Outperformance von knapp 60 Prozentpunkten.Das Prime-Universum der Rating Agentur oekom researchenthält Unternehmen, die nach dem Corporate ResponsibilityRating zu den Besten ihrer Branche zählen und damit denStatus ?Prime? tragen.

Das Portfolio besteht ausschließlichaus large caps und wird vierteljährlich aktualisiert.Experten der HVB berechneten die Performancedaten diesesUniversums entsprechend der historischen ZusammensetzungPerformance: Nachhaltigkeitsratings führen zu Outper-Formance für den Zeitraum zwischen 31. Dezember 2000 und 31. Dezember 2006 undverglichen sie mit der Entwicklung des MSCI World.

Das Ergebnis:In allen sechs betrachteten Jahren erwirtschaftete dasNachhaltigkeitsuniversum eine bessere Rendite als der MSCIWorld. In Jahren mit insgesamt positiver Marktentwicklungkonnte das Prime-Universum mit bis zu 15 ProzentpunktenOutperformance besonders punkten. Aber auch in schlechtenJahren, in denen die Märkte verloren, schnitt die Gesamtheitder nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen besser ab.?Wir sind davon überzeugt, dass nachhaltig wirtschaftendeUnternehmen vorausschauender agieren, Chancen und Risikenbesser im Griff haben und damit dauerhaft erfolgreicher sind?,erläutert , Vorstand von oekom research.

KarlObermeier, Portfoliomanager bei der HVB, unterstreichtdiese Aussage: ?Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass sichNachhaltige Kapitalanlagen vor allem für den langfristig orientiertenAnleger bezahlt machen.?

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck: 2017 markiert Start eines Gold-Bullenmarktes

Das Investmenthaus VanEck rechnet damit, dass in diesem Jahr eine langfristigen Gold-Hausse einsetzt.

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...