Anzeige
Anzeige
2. März 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cash bleibt King: JPM-CIO malt schwarz

Robert Michele, globaler Chief Investment Officer (CIO) für Anleihen bei der Fondsgesellschaft J.P. Morgan Asset Management (JPM), zeichnet ein düsteres Bild der internationalen Finanzmärkte. ?Auch wenn bereits ein gutes Stück der Wegstrecke hinter uns liegt ? es ist noch einiges zu bewältigen, bis die Krise ausgestanden ist?, sagte der Rentenexperte auf der Fachkonferenz Institutional Money Kongress in Frankfurt.

Michele folgt damit der Lageeinschätzung von US-Ökonom Nouriel Roubini, der als Kassandra und Dauerpessimist, derzeit aber vor allem als einer von wenigen Volkswirten gilt, die rechtzeitig vor den Gefahren der anhaltenden Finanzkrise gewarnt haben. Roubini rät Investoren weiter auf Sicherheit zu setzen und glaubt nicht an ein schnelles Ende der Krise. Das Motto der Stunde müsse deshalb auch weiterhin ?Cash is King!? lauten, so der New Yorker Finanzprofessor und Gründer des Research-Unternehmens Roubini Global Economics LLC.

In dieses Horn stößt nun auch Michele. Er rechnet im laufenden Jahr weiterhin eher mit negativen als mit positiven Überraschungen an den Märkten. Da die weltweiten fundamentalen Signale nach wie vor einen schwachen Eindruck vermitteln, seien weitere deutliche Zinssenkungen in Europa sehr wahrscheinlich. Anleger sollten in diesem Umfeld weiter auf Staatsanleihen hoher Bonität setzen, so der JPM-CIO. (hb)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Generali: Alternativen zur Klassik legen zu

Die Generali in Deutschland konnte ihr operatives Ergebnis im Geschäftsjahr 2016 auf 847 Millionen Euro erhöhen, ein Plus von sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Gesamtkosten sanken um 117 Millionen Euro auf 1,3 Milliarden Euro.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie”.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: Luxemburg beansprucht Sitz der Europäischen Bankenaufsicht

Luxemburg will nach dem Brexit Sitz der Europäischen Bankenaufsicht (EBA) werden. Nach Ansicht von Premierminister Xavier Bettel hat das Großherzogtum ein Anrecht auf den Umzug der EBA nach Luxemburg.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

S&K-Gründer mit Strafen am unteren Rand auf freiem Fuß

Der Betrugsprozess um das Immobilienunternehmen S&K hat sich in Teilen als undurchführbar erwiesen. Nach einem Deal mit der Justiz kommen die Gründer mit Strafen am unteren Rand davon.

mehr ...

Recht

BGH stärkt prozessualen Rechtsschutz von Versicherungsnehmern

Klagt ein Versicherungsnehmer gegen einen Versicherer mit Sitz im Ausland, gilt die für den Versicherungsnehmer vorteilhafte Regelung des Gerichtsstandes in dessen Bezirk – auch wenn es sich um Ansprüche aus “Altverträgen” handelt, die vor Inkrafttreten des reformierten VVG geschlossen wurden.

mehr ...