Anzeige
Anzeige
7. Oktober 2009, 08:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Jetzt ist die Zeit zum Einstieg“

Mit seinem Team aus Bergbauspezialisten managt Dr. Joachim Berlenbach drei Rohstoff-Fonds. In ihren Vergleichsgruppen liegen diese allesamt auf Spitzenplätzen.

Berlenbach-127x150 in „Jetzt ist die Zeit zum Einstieg“

Dr. Joachim Berlenbach, Earth

Cash.: Sorgt die Zunahme der staatlichen Goldreserven, beispielsweise in China von 600 auf über 1.000 Tonnen, für weiter steigende Preise?

Berlenbach: Der Anstieg der chinesischen Reserven sowie die Ankündigung der europäischen Zentralbanken, dass sie ihre jährlichen Goldverkäufe um 20 Prozent auf 400 Tonnen senken wollen, gibt dem Goldpreis sicherlich eine psychologische Unterstützung. Wir erwarten ein dauerhaftes Überschreiten der 1.000 US-Dollar-Marke aber erst, wenn inflationäre Kräfte einsetzen.

Cash.: Ist Gold der vielbeschworene sichere Hafen für Investoren?

Berlenbach: Die Sorge um die Konsequenzen der aktuellen Geldpolitik in den Industrieländern ist das wichtigste Argument für einen langfristig steigenden Goldpreis und den Einstieg in diese Anlageklasse. Die Stützungsmaßnahmen der jeweiligen Regierungen als Reaktion auf die Weltwirtschaftskrise – einschließlich der damit verbundenen Rekordverschuldung – werden letztendlich inflationäre Wirkung haben. In einem solchen Umfeld wird Gold den bestmöglichen Schutz bieten. Zudem stützt die weltweit fallende Minenproduktion dessen Preis noch zusätzlich.

Cash.: Sollten Fondsanleger nach den jüngsten Rallyes noch einsteigen?

Berlenbach: Derzeit handelt es sich ganz eindeutig um Einstiegszeitpunkte für private wie professionelle Anleger. Statt einer Blase sehe ich sich erholende Preise. Der Einbruch der Rohstoff- und Aktienwerte, den wir im vergangenen Jahr erlebt haben, war ähnlich wie die vorher schnell steigenden Preise von Emotionen getrieben und nicht von fundamentalen Bewertungen. Während wir es bei einer Blase mit der Gier der Marktteilnehmer zu tun haben, war es diesmal Panik.

Cash.: Und die ist vorüber…

Berlenbach: Allerdings wird der Markt mit unvorhersehbaren Ausschlägen volatil bleiben. Nichts für kurzfristig orientierte Anleger. Investitionen bei zu hohen Rohstoffpreisen, die nicht mehr den fundamentalen Angebots- und Nachfragekräften genügen, sind grundsätzlich zu meiden. Beispiele hierfür waren in den vergangenen beiden Jahren die Blasen bei den Öl-, Platin- und Uranpreisen.

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...