Anzeige
28. April 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Nachhaltigkeit: Performance-Treiber oder Modeerscheinung?

Nachhaltiges Vermögensmanagement liegt im Trend. Tatsächlich taugt es nach Ansicht vieler Profi-Anleger jedoch eher als Image-Politur denn als Renditemotor. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie von Union Investment, dem Fondsanbieter der Volks- und Raiffeisenbanken mit Sitz in Frankfurt.

Über ein Drittel unzureichend informiert

Die Umfrage unter 256 institutionellen Investoren ergab, dass zwar 64 Prozent der Profis in nachhaltigen Strategien investiert sind. Allerdings scheren sich immerhin über ein Drittel der Befragten überhaupt nicht um solche Kriterien. Für schlecht oder sehr schlecht informiert hält sich ebenfalls ein gutes Drittel der Teilnehmer.

Die Studie belegt zudem, dass es sich bei dem Überbegriff der Nachhaltigkeit um eine relativ abstrakte Worthülse handelt: ?Überwiegend begreifen die Anlegerüber alle Investorengruppen hinweg nachhaltige Investments als einendiffusen Mix aus ökologisch, ethisch und sozial definierten Kriterien. Fürnichtmal die Hälfte haben entsprechende Anlagestrategien auch eineökonomische Dimension?, erläutert Alexander Schindler, als Vorstandsmitglied vonUnion Investment verantwortlich für das Insti-Geschäft.

Für Image- und Marketingzwecke geeignet

Für 75 Prozent derjenigen, die auf nachhaltige Investments verzichten, stellen diese eine Kostenbelastung dar. 73 Prozent sehen diese Anlagen sogar als Renditebremse. Die Beweggründe sich im nachhaltigen Bereich zu engagieren, liegen für über zwei Drittel im Bestreben, das Image zu verbessern oder die Marketingchancen zu optimieren.

?Diese Ergebnisse überraschen insofern, weil es als gesichert gilt, dass nachhaltige Investments nicht grundsätzlich zu schlechterenAnlageergebnissen führen müssen?, so Schindler. Der Experte glaubt, dass vielen Investoren nicht bewusst ist, welchen ökonomischen Nutzen nachhaltige Strategien in der Kapitalanlage leisten können. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Krankenkassen kritisieren Gröhe für Eingriffe in die Selbstverwaltung

Die gesetzlichen Krankenkassen haben die von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) geplanten Eingriffe in das Selbstverwaltungsrecht im Gesundheitswesen scharf kritisiert.

mehr ...

Immobilien

Interhyp: Immobilienkäufer können aufatmen

Die EZB behält ihre Geldpolitik vorerst bei, das legte sie auf ihrer geldpolitischen Sitzung am Donnerstag fest. Daher erwarten Immobilienexperten, dass die Baugeldzinsen zunächst niedrig bleiben, wie aus dem Interhyp-Bauzins-Trendbarometer hervorgeht.

mehr ...

Investmentfonds

Moventum sieht Chancen dank Trumponomics

Viele Investmentexperten sehen die Amtseinführung von Trump mittlerweile skeptisch. Moventum sieht hingegen verstärkt die positiven Aspekte.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...