Anzeige
Anzeige
10. November 2009, 12:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Pioneer-Fonds kauft Schwellenland-Anleihen in Landeswährung

Der Pioneer Funds – Emerging Markets Bond Local Currencies (LU0441085932) der Fondsgesellschaft Pioneer Investments legt überwiegend in Staatsanleihen von Schwellenländern in der jeweiligen Landeswährung an. Ein Drittel Unternehmensanleihen soll für sonnige Renditen sorgen.

Mexico-Beach-204 240-shutterstock 11729170-127x150 in Neuer Pioneer-Fonds kauft Schwellenland-Anleihen in LandeswährungDas Portfolio-Management setzt laut Pioneer Investments auf zwei Alpha-Quellen: Zinskonvergenz und Währungsaufwertung in den Schwellenländern. Als zusätzlichen Renditebringer kann das Management zudem bis zu ein Drittel Emerging-Markets-Unternehmensanleihen beimischen. Daneben kommen aber auch geldmarktnahe Papiere und andere Währungsinvestments ins Portfolio.

„Die Volkswirtschaften dieser Staaten werden künftig weiter wachsen und zu wichtigen Playern der Weltwirtschaft heranreifen“, sagt Raffaele Bertoni, Head of Fixed Income, Europe & Asia bei der Fondsgesellschaft Pioneer Investments. Mittlerweile sei der Anteil der Emerging Markets am globalen Bruttosozialprodukt auf mehr als die Hälfte gestiegen und dürfte weiter wachsen. Denn die Länder entwickelten sich in den kommenden 20 Jahren doppelt so schnell wie die Industriestaaten. „Diese positive Wachstumsdifferenz wird langfristig Kapitalströme von den Industriestaaten in die Schwellenländer lenken und damit die Bewertung der jeweiligen Landeswährung verbessern“, erläutert der Investmentexperte.

„Mit der starken Zunahme von Währungsreserven und flexibleren Wechselkursen sind die Währungen von Emerging Markets weniger anfällig für externe Schocks“, sagt Bertoni. Außerdem sei der Markt für Schwellenländer-Anleihen mittlerweile sehr liquide.

Neben einem Ausgabeaufschlag von bis zu vier Prozent bezahlen Investoren jährlich 1,2 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Krankenkassen geben mehr für freiwillige Angebote aus

Die Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen für freiwillige Leistungen haben sich in den vergangenen vier Jahren fast verdoppelt. Das geht nach einem Bericht der “Berliner Zeitung” (Mittwoch) aus Daten des Bundesgesundheitsministeriums hervor, die die Linken-Gesundheitspolitikerin Birgit Wöllert angefordert hat.

mehr ...

Immobilien

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...

Investmentfonds

Münchener Rück erwartet Brexit-Schaden für UK-Wirtschaft

Der Rückversicherer Munich Re erwartet in den nächsten zwei Jahren einen deutlich spürbaren Brexit-Schaden für die britische Konjunktur.

mehr ...

Berater

Finanzierung für Selbstständige und Unternehmer

Für Selbstständige und Freiberufler ist es deutlich schwieriger, einen Kredit zu erhalten als für Angestellte. Aber es gibt nicht nur den klassischen Bankkredit. Wer bei der Kreditanfrage von seiner Hausbank eine Absage erhält, kann zu anderen Mitteln greifen. Wir zeigen auf, welche Alternativen es gibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...