Anzeige
Anzeige
14. Mai 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schroders: Indien nicht aufzuhalten

Die indische Wirtschaft trotzt der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise, weil sie nur in geringem Maß von Exporten abhängt. Davon ist Manish Bhatia, Fondsmanager des Schroder ISF Indian Equity, überzeugt.

Allerdings stellt Bhatia fest, dass die Kapitalströme aus dem Ausland und die Vergabe inländischer Kredite derzeit zunehmend schwächer ausfallen. ?Grund dafür ist der Rückgang des Risikoappetits in Folge der aktuellen Krise. Der Konsum und die Investitionen in Indien gehen daher wohl weiter zurück.? Resultat: Das jährliche Wachstum des Bruttoinlandsproduktes, das vor der Finanzkrise im Bereich von acht bis neun Prozent lag, soll in den nächsten Jahren auf ein Niveau von etwa fünf bis sechs Prozent sinken.

Good Banks am Ganges

Vorteile Indiens seien vor allem das geringe Durchschnittsalter der Bevölkerung und strukturelle Konsum- und Anlagetrends wie etwa die Infrastruktur, so der Fondslenker. Auch das gesunde Bankensystem werde dazu beitragen, dass Indien der globalen Wirtschaftsabschwächung widersteht.

Der Ausgang der aktuellen Parlamentswahl ändere nichts an den hoffnungsvollen Perspektiven: ?Eine wachstumsfreundliche Politik wird weiter ihren Beitrag leisten, unabhängig davon, wer den Wahlsieg erringt.? Der Kurs der Liberalisierung und wirtschaftlicher Reformen werde in jedem Fall beibehalten. (mr)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...