Anzeige
21. Dezember 2010, 11:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bantleon: Euro-Staatsanleihen zu Unrecht missachtet

Das Misstrauen der Investoren gegenüber staatlichen Schuldner aus der Eurozone ist nicht begründet. Davon ist auch Dr. Daniel Hartmann, Analyst der auf Anleihen spezialisierten Hannoveraner Fondsgesellschaft Bantleon, überzeugt: “Von einer generellen Staatsschuldenkrise in der Eurozone kann aus unserer Sicht keine Rede sein.”

Daniel-Hartmann-Bantleon-online-127x150 in Bantleon: Euro-Staatsanleihen zu Unrecht missachtet

Daniel Hartmann

Für Deutschland gilt nach Meinung Hartmanns sogar das Gegenteil: “Das größte Euroland dürfte bis zur Mitte des Jahrzehnts sogar deutliche Fortschritte bei der Sanierung des Staatshaushalts machen. Dass sich die Bonität Deutschlands dennoch auf indirektem Wege dramatisch verschlechtert – weil der Garantiefall für ein anderes Euroland eintritt –, ist ebenfalls unwahrscheinlich.”

Sofern die Peripherieländer ihre aktuellen Sanierungspläne einigermassen einhalten, sei dank der günstigen Zinskonditionen des Rettungsschirms bis 2016 ein Ende des stetigen Anstiegs der Schuldenstandsquote in diesen Ländern möglich.

Bundesanleihen können sicherer Hafen bleiben

Für einige Staaten komme dies zu wohl zu spät, so Hartmann: “Dessen ungeachtet ist nicht auszuschliessen, dass die beiden größten Problemfälle – Griechenland und Irland – am Ende doch das Handtuch werfen und von den Gläubigern einen Schuldenverzicht fordern. Aber selbst wenn dieser Haircut 50 Prozent beträgt, wäre der deutsche Staat davon lediglich in Höhe von ungefähr 80 Milliarden Euro betroffen, was knapp drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts entspricht.

Ansonsten empfiehlt Hartmann einen Abbau des Staates: “Auch das mittelfristige Problem der wachsenden altersbedingten Staatsausgaben scheint nicht unlösbar. Wirksame Gegenmittel sind die sukzessive Erhöhung des durchschnittlichen Renteneintrittsalter und das Einfrieren der übrigen Staatsausgaben.” Insgesamt sollten deutsche Bundesanleihen und die übrigen AAA-Euro-Anleihen daher ihren Nimbus als Witwen- und Waisenpapiere behalten können. (mr)

Foto: Bantleon

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Einrichtungsauftrag: Ohne Versicherungsvertrag keine Vergütungspflicht

Wurde ein Nettopolicenvertrag von dem Versicherungsnehmer wirksam widerrufen, stehen dem Versicherungsvertreter aus einem sogenannten “Einrichtungsauftrag” zur Vermittlungsvergütung keine Zahlungen zu. Dies entschied das Landgericht Stuttgart.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Donald sieht rot

Donald Trump bewegt die Börse – und das schon lange bevor der US-Präsident offiziell in Amt und Würden ist. Besonders gilt das für die Schwellenländer. Gastkommentar von Dr. Mauricio Vargas, Union Investment

mehr ...

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...