Anzeige
Anzeige
15. Juli 2010, 10:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Beraterumfrage: Rentenfonds laufen wieder

Rentenfonds stehen wieder weiter oben auf den Einkaufslisten der Privatinvestoren, wie eine Umfrage unter Anlageberatern zeigt. Insgesamt hat sich die Absatzlage im Publikumsmarkt in den letzten drei Monaten verbessert. Bei Aktienfonds wird steigende Nachfrage erwartet.

H Rde-127x150 in Beraterumfrage: Rentenfonds laufen wiederIm zweiten Quartal 2010 freuten sich 17 Prozent der 350 von der niederländischen Fondsgesellschaft Robeco befragten Anlageberater über steigende Absätze bei Rentenfonds. Gegenüber dem Vorquartal ist das ein Plus von sieben Prozent.

Damit pendelt sich die Absatzlage – nach dem starken Einbruch im Vorquartal – wieder auf ein „normales Niveau“ ein. Für die Zukunft sind die Erwartungen allerdings nach wie vor gedämpft. Lediglich 13 Prozent rechnen in den kommenden sechs Monaten mit steigenden Absätzen bei Rentenfonds.

Die Absatzlage von Publikumsfonds insgesamt bewertet ein rundes Drittel der Befragten als gut – ein Sprung um fünf Prozent im Vergleich zur letzten Erhebung. Damit zeigt der Trend seit einem Jahr – vom kurzen Rückschlag des Vorquartals abgesehen – kontinuierlich leicht nach oben. Die Erwartungen haben sich zuletzt jedoch etwas abgeschwächt. Aktuell rechnen 35 Prozent der Berater mit steigenden Absätzen. Im Vorquartal waren es noch 36 Prozent.

Bei Aktienfonds hat sich die Lage im Vergleich zum Vorquartal kaum verändert. Der Anteil der Berater, die die Absatzsituation positiv beurteilen, hat um ein Prozent auf 13 Prozent zugelegt. Deutlich mehr Befragte blicken jedoch optimistisch in die Zukunft: 46 Prozent rechnen bis Jahresende mit steigenden Absätzen. Ein Plus von einem Prozent gegenüber der letzten Umfrage .

Trotz der zuletzt immensen Mittelabzüge aus Immobilienfonds schätzen 57 Prozent der befragten Berater die aktuelle und 42 Prozent die erwartete Absatzlage für diese Assetklasse positiv ein. Bei Geldmarktfonds bewerten lediglich 13 Prozent die Situation als gut und auch der Ausblick fällt skeptisch aus. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

BGH-Urteil mit Augenmaß: Mehr Rechte für PKV-Versicherte

Starke Fehlsichtigkeit auf beiden Augen gilt als Krankheit und die Kosten für eine entsprechende Lasik-Operation muss daher von der privaten Krankenversicherung (PKV) übernommen werden. Dies entschied der BGH in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie”.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: JP Morgan prüft Dublin als neuen Standort

Der kommende EU-Austritt Großbritanniens zwingt in London angesiedelte Banken zur Suche nach neuen Domizilen. So erwägt auch die US-Investmentbank JP Morgan eine Verlagerung von Arbeitsplätzen und verhandelt derzeit laut Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg vom Donnerstag über den Kauf eines Bürogebäudes in Dublin.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

S&K-Gründer mit Strafen am unteren Rand auf freiem Fuß

Der Betrugsprozess um das Immobilienunternehmen S&K hat sich in Teilen als undurchführbar erwiesen. Nach einem Deal mit der Justiz kommen die Gründer mit Strafen am unteren Rand davon.

mehr ...

Recht

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...