Anzeige
Anzeige
15. Oktober 2010, 13:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Comdirect: Massive Verkäufe von Publikumsfonds

Die Investment-Bereitschaft der deutschen Privatanleger nimmt ab. Erstmals seit April 2010 ist der von der Quickborner Comdirect Bank erhobene Brokerage Index wieder unter die Marke von 100 Punkten gefallen. Vor allem Fonds wurden zuletzt in großem Stil verkauft.

Buy-sell-ausverkauf-chart-127x150 in Comdirect: Massive Verkäufe von PublikumsfondsMit 96,7 Punkten notiert der Index aktuell deutlich unter dem Vormonatswert (August: 110,4 Punkte). Dies bedeutet, dass die Kaufbereitschaft der Privatanleger in Deutschland für Aktien, Fonds, Zertifikate, Renten und Optionsscheine insgesamt rückläufig ist.

Allerdings gibt es große Unterschiede zwischen den Assetklassen. Vor allem Fonds-Verkäufe haben den deutlichen Rückgang des Indexes herbeigeführt. Der entsprechende Teilindex schrumpfte im September von 66,5 auf 55,6 Zähler und erreichte damit seinen tiefsten Stand seit Anfang 2005.

“Anleger, die nicht direkt an den Finanzmärkten engagiert sind, sondern auf die Expertise von Fondsmanagern setzen, sind offensichtlich verunsichert von den starken Kursschwankungen der vergangenen Monate. Aufgelaufene Gewinne werden deshalb erst einmal realisiert”, vermutet Malte Rubruck, Produktmanager Trading bei der Comdirect.

Dagegen stehen Aktien weiterhin auf der Kaufliste der Anleger – der Indexwert für diese Wertpapiere liegt mit 106,8 Punkten deutlich über dem langjährigen Basiswert von 100 Punkten. Während Anleger die Kursschwankungen der Sommermonate für kurzfristige Investments in Aktien und anschließende Gewinnmitnahmen genutzt haben, wurden im September Aktienbestände auf- und ausgebaut. “Viele Privatanleger erwarten wohl eine Jahresendrallye und positionieren sich jetzt frühzeitig dafür”, so Comdirect-Produktmanager Rubruck.

Der Brokerage Index gilt als repräsentativ für das Verhalten der Privatanleger in Deutschland. In die Berechnung fließen die Wertpapiertransaktionen der nach Unternehmensangaben etwa 700.000 Comdirect-Depotkunden ein. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] ab. Erstmals seit April 2010 ist der von der Quickborner Comdirect Bank erhobene Brokerage […] Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Comdirect: Massive Verkäufe von Publikumsfonds | Mein besster Geldtipp — 18. Oktober 2010 @ 06:06

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

OVB mit Umsatzplus in 2016

Der europäische Finanzvermittlungskonzern OVB mit Sitz in Köln meldet für das Geschäftsjahr 2016 ein Wachstum in allen drei regionalen Segmenten mit insgesamt 14 Ländermärkten.

mehr ...

Immobilien

DTB: Forward-Darlehen erreichen Rekordhoch

Über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Baufinanzierung berichtet der Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB). Im Februar besonders auffällig war die hohe Nachfrage nach Forward-Darlehen. Gastbeitrag von Michael Neumann, Dr. Klein

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Der geschlossene Fonds ist tot – es lebe der geschlossene Fonds!

Schon häufig wurden geschlossene Fonds abgeschrieben, sie haben sich aber immer wieder in den Markt zurückgekämpft. Kommt es nun zu einer erneuten Wiederbelebung?

Gastbeitrag von Susanne Maack, Deutsche Makler Akademie (DMA)

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...