Anzeige
26. August 2010, 18:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deka bleibt trotz verdoppeltem Ergebnis skeptisch

Die Frankfurter Dekabank, Fondstochter der Sparkassen, hat im ersten Halbjahr 2010 mehr als doppelt soviel verdient wie im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Die Erholung der Kapitalmärkte und anziehende Nachfrage nach Fonds sorgten für einen Gewinnsprung. Dennoch gibt die Deka einen verhaltenen Ausblick ab.

Dekabank-waas in Deka bleibt trotz verdoppeltem Ergebnis skeptisch

Deka-Vorstandschef Franz S. Waas

Der Dekabank-Konzern meldet für die ersten sechs Monate 2010 ein wirtschaftliches Ergebnis in Höhe von 389,9 Millionen Euro (Vorjahr: 142,2 Millionen Euro). Im Fondsgeschäft konnte die Nettovertriebsleistung in den Sparten Kapitalmarkt und Immobilien auf 803 Millionen Euro gesteigert werden. In der ersten Jahreshälfte 2009 lag das Ergebnis noch mit 134 Millionen Euro im negativen Bereich.

Weitere Erfolgsfaktoren waren Schrottpapiere, die wieder an Wert gewannen. Durch die marktbedingt höhere Bewertung der kletterte dieser Bilanzposten von minus 287,2 auf 42,9 Millionen Euro. Zudem hat die Deka ihre Risikovorsorge um mehr als 200 Millionen Euro heruntergefahren.

Dennoch scheut die Sparkassentochter „wegen der weiterhin vorhandenen Unsicherheiten an den Finanzmärkten“ eine präzise Prognose für das zweite Halbjahr. Aus heutiger Sicht werde für das Gesamtjahr 2010 ein Abschluss erwartet, der unterhalb des Ergebnisses von 2009 (661,8 Millionen Euro) liegt, so die Deka. (hb)

Foto: Dekabank

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] cash-online.de […]

    Pingback von DekaBank: Fondsgeschäft schwächelt – WELT ONLINE | Hasen Chat Wirtschaft — 27. August 2010 @ 08:30

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...