Anzeige
Anzeige
30. November 2010, 11:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondsanbieter setzen weiter auf Nachhaltigkeit

Das Angebot an nachhaltigen Publikumsfonds wächst weiter. In den ersten neun Monaten 2010 haben Anzahl und verwaltetes Volumen dieser Produkte deutlich zugelegt, wie aus der Statistik des Sustainable Business Institute (SBI) hervorgeht.

Nachhaltige-investments- Ko-investments in Fondsanbieter setzen weiter auf Nachhaltigkeit

Nach Erhebungen des SBI waren Ende des dritten Quartals 2010 insgesamt 351 nachhaltige Produkte mit einem Volumen von rund 32 Milliarden Euro in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Vertrieb zugelassen. Ende 2009 registrierte das SBI 313 Fonds.

20 Fonds mit einem Volumen von etwa 394 Millionen Euro sind dem Institut zufolge in den ersten neun Monaten 2010 neu aufgelegt worden: sieben Aktien-, neun Misch-, drei Renten- und ein Mikrofinanz-Fonds. Darüber hinaus sind 31 Fonds mit einem Volumen von etwa 1,9 Milliarden Euro hinzugekommen, die entweder bereits in anderen Ländern zugelassen waren oder erst neuerdings Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigen. 13 Fonds wurden laut SBI seit Beginn des Jahres geschlossen oder mit anderen Fonds zusammengelegt.

Der Statistik nach waren Ende des dritten Quartals 21,31 Milliarden Euro in 209 Aktienfonds investiert. 46 am Markt vertretenen Rentenfonds brachten es indes auf Mittel in Höhe von 5,14 Milliarden Euro und 68 Mischfonds auf etwa 4,1 Milliarden Euro. Zudem sind 14 Dachfonds aufgeführt, die insgesamt 105 Millionen Euro verwalten.

Auch ETFs sind im Nachhaltigkeitssegment dabei. Laut SBI gibt es elf Indexfonds, die zusammen etwa 555 Millionen Euro umfassen. Komplettiert wird der Markt durch drei Mikrofinanz-Fonds, die per Ende September 486 Millionen Euro verwalteten.

Das SBI berücksichtigt alle Fonds, die angeben, in besonderer Weise soziale, ökologische oder auch ethische Kriterien zu berücksichtigen. Das SBI stützt sich dabei auf Angaben in den Fondsprospekten und Factsheets der Fondsgesellschaften. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Viele Bundesbürger befürchten Geldprobleme im Alter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht von einer schlechten eigenen Finanzlage im Alter von 75 Jahren aus, wie aus einer Studie des Sinus-Institutes im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau in Berlin zieht deutlich an

Der Wohnungsbau in Berlin kommt weiter in Schwung. Im vergangenen Jahr genehmigten die Behörden 25.063 neue Wohnungen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte. Das ist die höchste Zahl seit 1997.

mehr ...

Investmentfonds

Brasilien bietet ausgezeichnete Reformdynamik

In den vergangenen Jahren war das Image von Brasilien bei Anlegern deutlich angekratzt. Allerdings hat sich in dem bevölkerungsreichsten Land viel bewegt, so dass die Situation neu bewertet werden muss. Gastkommentar von Maarten-Jan Bakkum, NN Investment Partners

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erfolgreiche Projekte von Project

Der Asset Manager Project Investment hat 2016 zusammen mit dem Partner Project Immobilien insgesamt fünf Wohnungsbauprojekte erfolgreich abgeschlossen und damit eine durchschnittliche Objektrendite von über zwölf Prozent auf das eingesetzte Kapital erzielt.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...