Anzeige
14. September 2010, 17:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Goldpreis klettert auf neues Rekordhoch

Der Goldpreis hat am London Bullion Market, dem wichtigsten außerbörslichen Handelsplatz für das Edelmetall, 1.265 Dollar (984 Euro) pro Feinunze (31,10 Gramm) überschritten und ein neues Allzeithoch erreicht. Damit könnte die Rallye aus der ersten Jahreshälfte wieder Fahrt aufnehmen – der alte Rekord datierte von Juni 2010.

Goldrally-127x150 in Goldpreis klettert auf neues RekordhochExperten machen vor allem die Unsicherheit der Investoren für die gestiegene Nachfrage nach Gold verantwortlich. Neben Sorgen um den Zustand der US-Wirtschaft rückten zuletzt wieder die europäischen Banken und die Schuldenproblematik in den Fokus der Finanzmärkte. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

3 Kommentare

  1. Ich unterstütze die Meinung von vorangehenden Lesern. Gold ist heftig überbewertet. Die Goldanlage selbst ist nicht besonders sicher. Der Preis könnte genauso heftig fallen. Einer der Gründe für diesen ungerechtfertigten Preisanstieg ist, meiner Meinung nach, die bekannte Tatsache, dass Internationale Fonds und Banken das Veräußern von Gold praktisch eingestellt haben. Das kann aber nicht ewig dauern. Interesannte Infos über andere mögliche Gründe und den Preisverlauf habe ich z. B. unter http://www.gold-goldbarren.com/goldanstieg-gold-rekordhoch-goldpreisrallye/ gefunden.

    Kommentar von Goldbeißer — 2. Oktober 2010 @ 12:16

  2. […] steigt auf neues Rekordhochsueddeutsche.deGoldpreis auf neuem RekordhochderStandard.atGoldpreis klettert auf neues Rekordhochcash-online.deFinanzNachrichten.de (Pressemitteilung) -Investor Verlag -Finanznews […]

    Pingback von Bangen um Erholung: Ansturm auf Gold, Silber und Franken – Financial Times Deutschland | Hasen Chat Wirtschaft — 15. September 2010 @ 06:11

  3. Gold ist IM_O überbewertet. Sollte die Wirtschaft in den nächsten 2-3 Jahren wieder krätig an Fahrt gewinnen und Gold auf 1.500 gesteigen sien, könnte es locker auf 1.000 oder gar 800 USD wieder fallen.

    Zudem schüttet Gold im Gegensatz zu Aktien keine Dividende aus!

    Kommentar von Onassis — 14. September 2010 @ 17:59

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

WFC bringt Absicherung von Schlüsselpersonen

Das Beratungsunternehmen Wunderlich Financial Consulting hat gemeinsam mit Partnern in der Versicherungswirtschaft eine Absicherungslösung für Schlüsselpersonen in Unternehmen erarbeitet.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein: Gute Bedingungen für Anschlussfinanzierung

Die Inflationsrate in Deutschland steigt wieder. Noch ist die Baufzinanzierung günstig, da Mario Draghi den Leitzins unverändert belassen hat. Dr. Klein berichtet in seinem Zinskommentar über die Entwicklungen am Baufinanzierungsmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

NNIP ist optimistisch nach Trump-Antritt

Nach dem Antritt von Donald Trump bleibt der niederländische Asset-Manager NNIP optimistisch. Gastbeitrag von Valentijn van Nieuwenhuijzen, NN Investment Partners

mehr ...

Berater

“Makler werden von hybridem Kundenverhalten profitieren”

Der Pegnitzer Maklerverbund VFM begleitet Ausschließlichkeitsvermittler in die Selbstständigkeit als Makler. Geschäftsführer Stefan Liebig berichtet, warum Makler unternehmerischer denken müssen als Ausschließlichkeitsvermittler und wieso sich der “Schritt in die Freiheit” lohnt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...